Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Sonntag, 17. Dezember 2017

Migration

Unterstützung für geflüchtete Kollegen

Von VDI | 20. April 2017 | Ausgabe 16

Die Projektgruppe „MINT-Integration Flüchtlinge“ des VDI OWL vernetzt Mitglieder, die sich für die MINT-Integration von Flüchtlingen bereits engagieren oder noch engagieren wollen. Unter dem Motto „Kompetenz verbindet“ bietet der VDI-Bezirksverein Aktivitäten und regelmäßige Treffen zwischen VDI-OWL-Ingenieuren und Ingenieurinnen und geflüchteten Ingenieuren an.

Bildartikel zu VDI OWL.jpg
Foto: VDI OWL

Gemeinsame Freude: Bauingenieur Mohammad Ahmad aus Syrien (l.) wird von Michael Bleimund, Leiter der Projektgruppe, beim Einstieg in den Arbeitsmarkt unterstützt.

Im April trafen sich die Vorstandsmitglieder des VDI OWL mit Ingenieurkollegen und einer -kollegin aus Syrien und dem Iran im Technologiezentrum in Bielefeld. Ebenfalls eingeladen waren Unternehmensvertreter und die Netzwerkpartner aus den Beratungsstellen für Flüchtlinge. In ungezwungener Atmosphäre tauschten sich Gäste und Gastgeber aus.

Die VDI-Mitglieder erfuhren viel über die fachlichen Kompetenzen der geflüchteten Kollegen sowie deren Herausforderungen und Wünsche wie Praktika als Einstieg in die Arbeitswelt und Austausch mit deutschen Kollegen, um ihr frisch erlerntes Deutsch auch anzuwenden. „Wir vergessen sonst wieder alles, wenn wir nur zu Hause bei unseren Familien sind und uns in der Muttersprache verständigen“, so einer der Gäste.

Eine Gelegenheit, die Deutschkenntnisse aktiv anzuwenden, gab es bei einer Exkursion zum Unternehmen Boge in Bielefeld, einem Hersteller von Industriekompressoren und Druckluftsystemen.

Gerade das Bauingenieurwesen ist – neben Maschinenbau, IT und Kunststofftechnik – unter den syrischen und iranischen Kollegen verbreitet. Die VDI-Vorstandsmitglieder verstanden sich an diesem Abend als Vertreter ihrer Unternehmen und nahmen stellvertretend Kontakt zu den Kollegen und der Kollegin aus Syrien und dem Iran auf.

Für den Vorstand des VDI OWL und für den Leiter der Projektgruppe MINT-Integration Flüchtlinge, Michael Bleimund, ist klar: „Die Netzwerkveranstaltung mit Unternehmensvertretern und den geflüchteten Ingenieurkollegen wird fortgesetzt.“ Interessierte VDI-Mitglieder sind in der Projektgruppe jederzeit willkommen.

Kontakt:

Michael Bleimund: michael.bleimund@googlemail.com
Geschäftsstelle VDI OWL: 0521–2997 190, Email bv-owl@vdi.de

stellenangebote

mehr