Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Projektarbeit

Wettstreit der Ideen

Von Jesco Lippert | 25. Mai 2017 | Ausgabe 21

Im Wettbewerb „Löwen des VDI“ entwickelten die VDI Studenten und Jungingenieure vielversprechende Konzepte zur Digitalisierung der Vereinsangebote.

Aufmacher VDI (2)
Foto: VDI

Nur nicht nervös werden: In einer Kurzpräsentation mussten die Teams die hochkarätig besetzte Jury von ihren Vorschlägen überzeugen.

Digitale Transformation, oder Arbeit 4.0 – solche Schlagwörter beschäftigen nicht nur Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, sondern auch ganz konkret den VDI. Die VDI Studenten und Jungingenieure (SuJ) riefen im vergangenen Oktober innerhalb ihres Netzwerks die Projektgruppe „VDI Digital“ ins Leben. Mitstreiter für das Vorhaben fanden sich schnell und zahlreich, nachdem auf der Delegiertenversammlung in Wuppertal kräftig die Werbetrommel gerührt worden war.

In diesem Projekt konzipierten die SuJler mit dem Wettbewerb „Löwen des VDI“ ein Format, mit dem sie ihre Ideen zum Thema „VDI Digital“ präsentieren konnten. Alle Mitglieder des Netzwerks waren aufgerufen, ihre Ideen zur Digitalisierung der Angebote in den drei Kategorien „Collaboration“ (Zusammenarbeit), „Network“ (Netzwerk) und „Offerings“ (Angebote) einzubringen.

Die Leitung übernahm Andreas Stutz, der im SuJ-Bundesvorstand unter anderem für das Ressort „Digitalisierung und Wissensmanagement“ verantwortlich ist. An seine Seite gesellte sich Daniel Steinert vom SuJ-Team Köln. „Daniel war von Beginn an dabei, da ich mir sicher war, dass ich aufgrund meiner beruflichen Situation in der Kürze der Zeit nicht alles allein schaffen würde“, erklärte Andreas Stutz dazu. „Dennoch ist die erfolgreiche Umsetzung des Projekts der Verdienst der gesamten Projektgruppe VDI Digital.“

Die Projektgruppe, deren Mitglieder in allen Ecken Deutschlands ansässig sind, veranstaltete vielerorts sogenannte „Idea-Hubs“: Kleine regionale Gruppen entwickelten die Ideen für die Umsetzung der Mammutaufgabe „Digitalisierung des VDI“.

Foto: VDI

Dialog mit dem Direktor: Ralph Appel (li.) diskutierte während der Hannover Messe die vorgestellten Konzepte mit den potenziellen „Löwen des VDI“.

In Norddeutschland und Berlin sowie in den Bezirksvereinen NRW, Baden-Württemberg und Bayern fanden sich dazu zahlreiche SuJler zusammen. Darüber hinaus waren noch weitere Mitglieder dem Ruf aus Düsseldorf gefolgt und hatten sich mit dem Thema schöpferisch auseinandergesetzt.

Dabei entstanden 38 brauchbare Ideen, von denen es jeweils vier Beiträge aus den drei Kategorien in die Finalrunde schafften. Die zwölf Finalisten hatten die Gelegenheit, während der Hannover Messe eine hochkarätige Jury aus haupt- und ehrenamtlichen VDI-Vertretern mit einem Pitch, also einem stark akzentuierten Kurzvortrag, von ihrem Projekt zu überzeugen. Der Jury kam es dabei sowohl auf Originalität und Kreativität als auch auf Umsetzbarkeit an.

Aus der Kategorie „Collaboration“ fiel die Wahl der Jury auf „Slack Tooling“ von Torben Deppe, Christian Gebel, Kai Kraushaar und Lars Winkler. Dabei handelt es sich um die Einführung einer bundesweit einheitlichen Kommunikationsplattform, auf der zukünftig alle Gremien und Arbeitskreise miteinander in Verbindung stehen sollen.

In der Kategorie „Network“ konnten sich Sara Giese, Sebastian Bobrowski, Axel Ernst, Michael Hertwig, Marcel Nusser und ihr „VDI EventMatching“ durchsetzen. Hierbei geht es um ein Tool, durch das man sich über digital verfügbare Teilnehmerlisten bestimmter Veranstaltungen im Vorfeld genau informieren und so gezielter mit relevanten Personen in Kontakt treten kann.

In der Kategorie „Offerings“ schaffte es die „Werkstatt“ von Anika Nakladal, Rebecca Reber, Larissa Beierlein, Gabriel Knogler und Markus Fauser auf Platz eins. Die Idee dahinter ist, VDI-Mitgliedern offene Werkstätten überall in Deutschland zur Verfügung zu stellen und diese so nicht nur zu Orten kreativen Schaffens, sondern auch der Begegnung werden zu lassen.

Die drei Gewinnerteams wurden beim Deutschen Ingenieurtag am 11. Mai in Düsseldorf bekannt gegeben und für ihren Ideenreichtum und besonderen Einsatz mit dem „Löwen des VDI“ ausgezeichnet (s. VDI nachrichten 20/2017). Die Teams werden vom VDI zu einem Technikdinner eingeladen, bei dem die prämierten Vorschläge mit Fachleuten diskutiert werden.  

stellenangebote

mehr