Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Dienstag, 12. Dezember 2017

Automobil

Das BMW-Logo wird 100

Von Jens D. Billerbeck | 26. Oktober 2017 | Ausgabe 43

Seit Oktober 1917 wird es von den Bayerischen Motorenwerken nahezu unverändert verwendet – das runde Logo, in dessen Innerem sich in den geviertelten „Tortenstücken“ die bayerischen Landesfarben Blau und Weiß widerspiegeln. Als Gründungsdatum der Bayerischen Motorenwerke gilt offiziell der März 1916.

Foto: panthermedia.net/Arne Trautmann

Hervorgegangen war BMW aus der 1913 von Karl Rapp gegründeten Rapp Motorenwerke GmbH. Rapp wiederum hatte mit der Übernahme der Chemnitzer Firma Schneeweis Know-how im Bereich der Flugmotoren erworben, so dass eben jene Flugmotoren BMWs einziges Standbein waren. Da nach Kriegsende im Jahr 1918 der Versailler Vertrag ein Fünfjahresverbot für Flugzeugmotoren aus Deutschland verhängte, musste BMW sich nach anderen Einnahmequellen umsehen. 1923 kam dann mit der R32 das erste BMW-Motorrad auf den Markt, bevor 1928 nach der Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach A.G., Hersteller des Kleinwagens Dixi, BMW auch zum Automobilhersteller avancierte. Auch Flugzeugmotoren wurden wieder hergestellt – aber eines blieb über alle Produktionslinien hinweg immer das Gleiche: das BMW-Logo. Nach 99 Jahren und elf Monaten präsentierte BMW auf der diesjährigen IAA ein neues Logodesign, bei der die Farbe Blau durch Schwarz ersetzt wurde und bei dem der Firmenname ausgeschrieben ist. Das neue Logo ist zur Identitätsstiftung dem Luxussegment der 7er- und 8er-Reihe vorbehalten.pek

stellenangebote

mehr