Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Zahl der Woche

„Europäischer Autochampion“

Von Peter Kellerhoff | 9. März 2017 | Ausgabe 10

Der französische Autokonzern PSA kauft GM die Europasparte mit den Marken Opel und Vauxhall ab. Der Kaufpreis: 1,3 Mrd. €.

Doch PSA-Chef Carlos Tavares macht gleich klare Ansagen: Es gibt keine Standortgarantien. Tavares will nach der Übernahme von Opel insgesamt 1,7 Mrd. € jährlich einsparen. Ab 2020 soll Opel im PSA-Konzern jedoch bereits profitabel arbeiten. Wie das gelingen kann, sagte er auch: Mengeneffekte beim Einkauf, die Zusammenführung der Fahrzeug-Plattformen und eine effizientere Produktion. Allerdings sollen die vollen Einspareffekte erst 2026 wirksam werden.

Nach dem Zusammenschluss und einem Marktanteil von dann rund 17 % will PSA laut Tavares zur Nummer zwei hinter Volkswagen aufsteigen. „Das gibt uns die Gelegenheit, ein echter europäischer Autochampion zu werden“, gibt er sich zuversichtlich. Er hofft, dass die Wettbewerbsbehörden bis Ende 2017 grünes Licht für den Deal geben.

stellenangebote

mehr