Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Dienstag, 12. Dezember 2017

Produktion

Photonikbranche freut sich über kräftiges Wachstum

Von Stefan Asche | 13. Juli 2017 | Ausgabe 28

64 % der Industriemanager in Deutschland rechnen damit, dass Laser die klassische Fertigung revolutionieren werden. Gut jeder Zweite geht sogar davon aus, dass Photoniklösungen die mechanische Materialverarbeitung in den traditionellen Fertigungsbranchen weitgehend ersetzen wird.

S1 UA (2)
Foto: panthermedia.net/vitaliyholovin.gmail.com

Der Laser verrichtet immer mehr Aufgaben in Produktion, IT, Medizin und Forschung.

 Das sind Ergebnisse des „Laser-World-of-Photonics-Trendindex 2017“. Dafür wurden 100 Industriemanager im Auftrag der Messe München befragt.

Der Laser verschweißt aber nicht nur Bleche, sondern auch Blutgefäße. Er bohrt nicht nur in Zahnräder, sondern auch in Zähne. Er zerschneidet nicht nur Chromschichten, sondern auch Chromosomen.

Derzeit ist kaum absehbar, wo das gebündelte Licht künftig sonst noch eingesetzt wird. Beinahe täglich übernimmt es neue Aufgaben in Produktion, Medizin, IT, Verteidigung und Kommunikation. Experten haben demzufolge bereits das „Jahrhundert des Photons“ ausgerufen – als Nachfolger des Elektronen-Zeitalters.

Entsprechend positiv blickt die Branche nach vorne. Deutschland ist international gut aufgestellt und erwartet bis 2020 einen jährlichen Produktionszuwachs von knapp 6 %.

stellenangebote

mehr