Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Freitag, 15. Dezember 2017

ifo Branchenkonjunkturindex

Stimmung in den deutschen Chefetagen steigt weiter an

Von cb | 6. April 2017 | Ausgabe 14

Der ifo Geschäftsklimaindex stieg im März von 111,1 auf 112,3 Punkte. Dies ist der höchste Wert seit Juli 2011. Die Aufwärtsentwicklung bei der Beurteilung der aktuellen Geschäftslage hält unvermindert an.

ifo Index 14 2016

Auch die Erwartungen der Unternehmen verbesserten sich weiter. Der Aufschwung gewinnt an Kraft. Auch im Verarbeitenden Gewerbe ist der Index auf den höchsten Wert seit Juli 2011 gestiegen. Dies war vor allem auf merklich optimistischere Erwartungen der Industriefirmen zurückzuführen. Die Einschätzungen zur aktuellen Lage verbesserten sich ebenfalls. Ein Grund für die sehr gute Entwicklung war eine erneut anziehende Nachfrage. Die Preisentwicklung bleibt aufwärtsgerichtet. Der Index stieg in nahezu allen wichtigen Industriebranchen. cb

ifo Automobil 14-15 2017
Foto: VDI nachrichten
Automobil
Im Fahrzeugbau wurde die aktuelle Lage zwar nicht mehr so günstig bewertet wie zuletzt, dafür rechneten die Befragten nun mehrheitlich mit Geschäftszuwächsen. Im Auslandsgeschäft wurde ebenfalls mehr Wachstumspotenzial gesehen. ifo
 
 

ifo Chemie 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Chemie
Die Unternehmen rechneten mit einem Anstieg der Ausfuhrtätigkeit, so dass auch die Geschäftserwartungen wieder positiver ausfielen. Die momentane Lage stuften sie allerdings etwas weniger günstig ein. ifo

ifo Maschinenbau 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Maschinenbau
Die aktuelle Lage wurde zum fünften Mal in Folge günstiger bewertet und auch die Zukunftsperspektiven wurden zuversichtlicher eingeschätzt. Die Firmen rechneten mit einem weiteren Ansteigen des Auslandsabsatzes. ifo

ifo Metall 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Metall
Die Urteile zur Lage erreichten den höchsten Stand seit Mitte 2011. Die Firmen erwarteten jedoch, diesen Spitzenwert nicht halten zu können. Die Exporterwartungen drehten in den positiven Bereich und die Produktion soll ausgeweitet werden. ifo

ifo Elektro 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Elektro
Die Urteile zur derzeitigen Lage im Bereich Herstellung von elektrischen Ausrüstungen fielen nicht mehr ganz so positiv aus wie zuletzt. Die  Geschäftsaussichten wurden aber deutlich zuversichtlicheren bewertet. Von den ausländischen Märkten wurden weiterhin Impulse erwartet, jedoch etwas seltener als zuletzt. Die Produktionspläne wurden erneut angehoben. ifo

ifo DV-Geräte 14 2017
Foto: VDI nachrichten
DV-Geräte
Die Umfrageteilnehmer stuften ihre aktuelle Geschäftslage merklich günstiger ein. Auf den ausländischen Märkten wurden spürbar mehr neue Absatzmöglichkeiten gesehen, die sehr guten allgemeinen Geschäftserwartungen verbesserten sich jedoch nur minimal. Die Produktion soll wieder häufiger ausgeweitet werden. ifo

ifo Gummi 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Gummi- und Kunststoff
Die Urteile zur momentanen Situation fielen zwar zum dritten Mal in Folge günstiger aus, jedoch rechneten – bei deutlich schwächeren Exportaussichten – weniger Firmen mit weiteren Geschäftszuwächsen. Bei sehr günstigen Urteilen zum Auftragsbestand soll die Produktion wieder öfter angehoben werden. ifo

ifo Hochbau 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Hochbau
Die Urteile zur aktuellen Geschäftssituation fielen spartenübergreifend günstiger aus. Zudem haben sich die Geschäftsperspektiven im öffentlichen sowie im gewerblichen Hochbau verbessert. Im Wohnungsbau haben sich die Aussichten hingegen sichtlich eingetrübt. Insgesamt blickten die Hochbaufirmen wieder etwas zuversichtlicher in die nahe Zukunft. ifo

ifo Tiefbau 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Tiefbau
Im Tiefbau hat sich das Geschäftsklima wieder verbessert. So wurden nicht nur die Geschäftsperspektiven für die kommenden sechs Monate optimistischer eingeschätzt als im Februar. Auch die Lageurteile der befragten Tiefbaufirmen fielen positiver aus und erreichten zudem ein neues Allzeithoch. ifo

ifo Architektur- und Ingenieurbüros 14 2017
Foto: VDI nachrichten
Architektur- und Ingenieurbüros
Im Bereich der Ingenieurbüros war die Mehrheit der Firmen zufrieden mit ihrer Geschäftslage, jedoch verloren die positiven Stimmen bezüglich der Perspektiven zunehmend an Gewicht. Nachdem sich die Geschäftssituation der Architekten so günstig wie noch nie in der seit 2005 laufenden Umfrage darstellte, keimten erste Zweifel daran auf, dass sich die Situation in den nächsten sechs Monaten weiter verbessern wird. Der Klimaindikator  erharrte nahezu auf dem Vormonatswert. Es wurde kein Personalaufbau in der nahen Zukunft geplant. ifo


Das Ifo-Institut fragt monatlich bei 7000 Unternehmen in Deutschland wichtige Daten ab. So ermitteln die Münchener Wissenschaftler nach Branchen gesplittet die aktuelle Geschäftslage und die Erwartungen für die nächsten sechs Monate in den Unternehmen. Beispiel: Wenn 40 % der Befragten ihre derzeitige wirtschaftliche Lage positiv beurteilen, 60 % dagegen negativ, ergibt das eine Geschäftslage von minus 20 %.

stellenangebote

mehr