Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Dienstag, 12. Dezember 2017

E-Mobilität

Umweltfreundliche Schwalbe

Von dpa/Peter Steinmüller | 29. Juni 2017 | Ausgabe 26

Das DDR-Kultmoped „Schwalbe“ beginnt in einer Elektroversion zum Ausleihen ein neues Leben in Berlin. Der E-Roller-Vermieter Emmy will Ende Juli 450 Elektro-Schwalben ins Angebot aufnehmen.

S3 unten rechts (2)
Foto: Govecs-GmbH/Lukasz Bera

Ganz in Gelb: Die Elektro-Schwalbe sieht aus wie das DDR-Kultmoped, schont aber Nase und Ohren. 450 davon sind bald in Berlin zu leihen.

Emmy wird künftig in Berlin etwa 700 Elektro-Roller und -Mopeds verleihen. Dazu kommen seit Kurzem auch Roller in Hamburg. Ein Teil der bisherigen Berliner Roller wird in eine weitere Stadt verlagert. Der Konkurrent Coup, eine Bosch-Tochter, will seine Rollerflotte in Berlin in diesem Jahr auf 1000 aufstocken. Auch Coup expandiert in andere Städte.

Das Kurzstrecken-Verleihmodell von Coup und Emmy funktioniert ähnlich wie die neuen Autovermieter, die ihr Angebot Carsharing nennen. Die Autos oder Roller stehen an beliebigen Standorten in den Innenstädten der Großstädte. Auf einer Smartphone-App sieht der Kunde den nächsten Standort, geht dorthin, mietet, öffnet und bezahlt das Fahrzeug per App und fährt los.

Die E-Schwalbe der Firma Govecs ähnelt dem Arbeiter- und Bauernvehikel aus dem Thüringer Wald, von dem mehr als 1 Mio. Exemplare gebaut wurden, zwar äußerlich. Technisch hat das aktuelle Zweirad mit ihm aber wenig gemeinsam. Auf den stechenden Geruch und das heisere Kreischen des einstigen Zweitakter-Motors etwa müssen Schwalbe-Nostalgiker bei der Elektroversion verzichten.dpa/pst

stellenangebote

mehr