Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 14. Dezember 2017

ifo

Von Rekord zu Rekord: Hochstimmung in deutschen Firmen

Von dpa/cb | 13. Juli 2017 | Ausgabe 28

Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Höhenflug fort. Der Ifo-Geschäftsklimaindex stieg im Juni weiter von 114,6 auf 115,1 Punkte und überbot damit den Rekordwert des Vormonats.

Die Unternehmen beurteilten ihre Geschäftslage noch einmal deutlich besser und zeigten sich optimistischer für das kommende Halbjahr, teilte das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung mit. „In den deutschen Chefetagen herrscht Hochstimmung“, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest. „Die Nachfrage und der Auftragsbestand entwickelten sich sehr gut. Die Produktionspläne bleiben expansiv ausgerichtet.“  

ifo Index 28-29 2016

 

Elektro

ifo Elektro 28-29 2017
Foto: VDI nachrichten
Die Urteile zur aktuellen Lage gaben zwar zuletzt leicht nach, verbesserten sich seit Jahresbeginn jedoch deutlich, sodass auch der aktuelle Saldenwert merklich höher ausfällt als vor Jahresfrist. Die Nachfrage entwickelte sich weiterhin positiv und die Zufriedenheit mit den Auftragsbeständen erreichte den höchsten Wert seit der Wiedervereinigung. Bei einer im Vergleich zum Vorjahr gestiegenen Auftragsreserve war auch die Kapazitätsauslastung im April deutlich höher als vor Jahresfrist. ifo

Maschinenbau

ifo Maschinenbau 28-29 2017
Foto: VDI nachrichten
Die Urteile zur aktuellen Geschäftslage fielen unter anderem wegen der lockeren Geldpolitik der EZB überaus günstig aus. Die Befragten blickten seit Jahresbeginn überaus optimistisch auf ihre Geschäftsentwicklung, trotz der gegenwärtigen politischen Risiken wie den Brexit. Der Saldo erreichte den höchsten Wert seit Anfang 2014. Dabei waren auch die Exporterwartungen ein wichtiger Treiber. Laut VDMA stieg der Personalbestand in der Branche um 0,8 % im Jahr 2016.ifo

Automobil

ifo Automobil 28-29 2017

Chemie

ifo Chemie 28-29 2017

 
Metall

ifo Metall 28-29 2017
Foto: VDI nachrichten
Die befragten Unternehmen bewerteten ihre Zukunftsaussichten merklich optimistischer. Dies ist unter anderem mit den günstigen Exportaussichten zu begründen. Seit Mitte 2011 waren die Erwartungen bezüglich des Auslandsgeschäfts nicht mehr so gut. Die Auftragsbestände und auch ihre Bewertung verbesserten sich zuletzt deutlich. Die Produktionspläne wurden zum vierten Mal in Folge angehoben, sodass mit einem weiteren Anstieg zu rechnen ist. ifo

DV-Geräte

ifo DV-Geräte 28-29 2017

Gummi

ifo Gummi 28-29 2017

 
Hochbau

ifo Hochbau 28-29 2017

 
Tiefbau

ifo Tiefbau 28-29 2017

 
Architektur- und Ingenieurbüros

ifo Architektur- und Ingenieurbüros 28-29 2017
 


Das Ifo-Institut fragt monatlich bei 7000 Unternehmen in Deutschland wichtige Daten ab. So ermitteln die Münchener Wissenschaftler nach Branchen gesplittet die aktuelle Geschäftslage und die Erwartungen für die nächsten sechs Monate in den Unternehmen. Beispiel: Wenn 40 % der Befragten ihre derzeitige wirtschaftliche Lage positiv beurteilen, 60 % dagegen negativ, ergibt das eine Geschäftslage von minus 20 %.

stellenangebote

mehr