Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Sonntag, 17. Dezember 2017

Biotechnologie

Zeichen nachhaltigen Aufschwungs

Von Bettina Reckter | 20. April 2017 | Ausgabe 16

Mehr Unternehmen, mehr Umsatz und mehr Beschäftigte sorgen für positive Stimmung in der deutschen Biotechbranche. Das lockt auch internationale Investoren an.

Die deutsche Biotechbranche ist zufrieden – endlich, könnte man sagen. Denn nach einer längeren Flaute legte 2016 die Zahl der Firmen um 5 % gegenüber Vorjahr auf 623 Betriebe zu. Zudem wurden 14 % mehr Mitarbeiter eingestellt. Es sind nun fast 25 000 Beschäftigte. Sie erwirtschafteten einen Umsatz von 3,6 Mrd. €, ein Plus von 7 % gegenüber 2015.

Das geht aus dem „Deutschen Biotechnologie-Report 2017“ hervor, der am Dienstag in Frankfurt am Main vorgestellt wurde. Erarbeitet hat ihn die Unternehmensberatung Ernst & Young gemeinsam mit dem Branchenverband BIO Deutschland und dem Arbeitskreis der Deutschen BioRegionen.

Biotechnologie, das bedeutet bessere Heilungschancen durch individuelle Medikamente, bessere Ernährung durch ausreichend Mikronährstoffe und Vitamine, aber auch bessere Wasch- und Reinigungsmittel durch effiziente Enzyme. Und für die chemische Industrie heißt das, dass durch Integration biotechnologischer Verfahren bei vielen Prozessen auf Erdöl verzichtet und nachhaltiger produziert werden kann.

Aber: Die innovationsgetriebene Biotechnologiebranche ist auch auf eine verlässliche Finanzierung angewiesen. Studienautor Siegfried Bialojan sieht in der aktuellen Entwicklung ein Zeichen nachhaltigen Aufschwungs: „2016 gab es dafür bereits positive Signale, die sich hoffentlich in den kommenden Jahren verstetigen werden.“ Auch wenn die Zahl der Firmenneugründungen im vergangenen Jahr nicht wirklich gestiegen ist: Im Gegensatz zu den Vorjahren haben 2016 auch internationale Investoren deutsche Biotechfirmen für sich entdeckt. Von den 213 Mio. € an Risikokapital entfielen 74 % auf klassische Venture Capital Fonds. Und erstmals haben zwei Fonds aus China in deutsche Biotechs investiert.

Ziel der hiesigen Branche ist es laut dem Verband BIO Deutschland, neben den USA im Jahr 2030 zur führende Biotechnation der Welt zu werden. „Dass Biotechnologie auch Thema des Innovationsdialogs der Bundesregierung war, macht Hoffnung, dass ihre Bedeutung auch in der Politik angekommen ist“, kommentiert Bialojan.

stellenangebote

mehr