Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Dienstag, 12. Dezember 2017

General Electric

Ab August hat der US-Gigant einen neuen Chef

Von Claudia Burger | 15. Juni 2017 | Ausgabe 24

Der US-Industriekonzern bekommt einen neuen Chef. John Flannery (55), der bisher das Medizintechnikgeschäft des Siemens-Rivalen leitet, werde ab 1. August den Vorstandsvorsitz von Jeffrey Immelt (61) übernehmen, teilte das Unternehmen Anfang der Woche überraschend in Boston mit.

33_Aufmacher (3)
Foto: GE

John Flannery: Er brachte die GE-Gesundheitssparte zum Erfolg.

Foto: GE

John Flannery: Er brachte die GE-Gesundheitssparte zum Erfolg.

Immelt bleibt noch bis Ende des Jahres Chef des Verwaltungsrats, bis Flannery auch diesen Posten übernimmt. Der Umbau an der Führungsspitze sei das Ergebnis des seit einigen Jahren verfolgten Nachfolgeplans des Konzerns, hieß es.

Immelt führte den Industrieriesen seit knapp 16 Jahren. In seine Amtszeit fiel die schwere Wirtschafts- und Finanzkrise, die GE schwer belastete. Nach dieser Erfahrung hat er die weitgehende Trennung von der Finanzsparte beschlossen und vorangetrieben. Er habe das Unternehmen umgebaut und auf die Weltmärkte ausgerichtet, lobte Flannery.

Immelt stand allerdings bei Investoren insbesondere wegen der schwachen Aktienkursentwicklung der jüngeren Zeit in der Kritik. Seit Beginn des Jahres verlor das Papier von GE gut 12 % an Wert. Im März hatte Immelt auf Druck von Investoren dem Konzern neue Ziele im Industriegeschäft verordnet und die Gehälter im Topmanagement stärker an den Geschäftserfolg geknüpft. Sein Nachfolger Flannery begann seine Karriere bei GE im Jahr 1987.  dpa/cer

stellenangebote

mehr