Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Seitenhieb

Häuptling des eigenen Lebens

Von Claudia Burger | 25. Mai 2017 | Ausgabe 21

Ratgeber gibt es ja mittlerweile für alles und jeden. Es ist schier unfassbar, was der Markt alles hergibt.

Claudia Burger, Redakteurin: Augen auf bei der Ratgeberwahl, sonst kann es schrecklich enden.

Manche Konsumenten von Ratschlägen lassen sich auch im Internet beraten. Da verdienen sich einige Zeitgenossen eine goldene Nase, weil sie in ihren Filmchen die Söckchen von irgendeinem Label tragen, die Creme von irgendeinem Kosmetikbetrieb hypen oder den Nasenhaarentferner von der Firma XY testen und für gut befinden. Die anderen schauen zu, bewundernd, immer auf der Suche nach dem letzten Trend und einem hippen Dasein.

Diese Filmakteure nennen sich Influencer. Das ist ein neuer Beruf geworden. Wenn diese neuen Stars genügend Clicks haben, können sie von den Firmen Geld dafür verlangen, dass sie deren Produkte ins rechte Licht rücken. Und das ist wohl nicht selten eine ganze Menge Pinunzen. Die klassischen Werbeagenturen sind schon ganz neidisch auf die Influencer. Und diese Internetstars müssen eigentlich nichts wirklich können. Ihre Kunst kommt eher von Gunst. Anders ist das bei dem Videotutorial, das ich bevorzugen würde, wenn ich Videotutorials gucken würde. Da gibt es eines, in dem junge Leute Mathematik anschaulich beschreiben, so dass das jeder verstehen kann. Da sollte ich mal vorbeischauen. Ich glaube, der ein oder die andere denkt auch gerade darüber nach.

Nicht lesen werde ich hingegen wahrscheinlich eine Reihe von Ratgebern. Die Liste könnte jetzt ellenlang werden, aber ich muss sagen, dass mir bei der Lektüre eines Buchkatalogs etwas ins Auge gesprungen ist. Der Titel hat was mit dem Apachenhäuptling aus den gern gesehenen Filmen meiner Kindheit zu tun. Sie wissen schon, Winnetou, die Figur von Karl May. Laut Werbung im Buchkatalog soll mir der Indianer als Inspiration für ein selbstbestimmtes Leben dienen. Ich soll Häuptling meines eigenen Lebens werden. Generell wirklich eine gute Idee. Aber irgendwas stört. Hm. Wie war noch mal das Ende von Winnetou? Ach, jetzt hab‘ ich es. Er starb keines natürlichen Todes.

Ui, ich lasse den Ratgeber lieber liegen.  

stellenangebote

mehr