Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Arbeitsmarkt

Ingenieure wieder stärker gefragt

Von Peter Schwarz | 26. Januar 2017 | Ausgabe 04

Digitalisierung erhöht Beschäftigungschancen, so eine neue Studie.

Die Nachfrage nach Ingenieuren hat im letzten Quartal des Jahres deutlich Fahrt aufgenommen. Der Fachkräfte-Index des Personaldienstleisters Hays stieg um acht Punkte auf 94 Punkte. Die Studie basiert auf einer Auswertung relevanter Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das erste Quartal 2011.

Die Belebung des Stellenmarktes hängt laut Hays mit der guten Auftragslage der Unternehmen und ihrem Optimismus für die nächsten Monate zusammen. Darüber hinaus zeige sich, dass die Digitalisierung zu einer stärkeren Nachfrage führe. So ist der Nachfrageanstieg zu einem großen Teil auf Automatisierungstechniker (Zunahme von 24 Punkten) und Hardware nahe Softwareentwickler (plus 29 Punkte) zurückzuführen.

Bis auf Fertigungsplaner (minus fünf Punkte) und Projektleiter (minus drei Punkte) weisen dem Index zufolge alle anderen Berufsgruppen ebenfalls eine erhöhte Nachfrage auf – allerdings auf einem niedrigeren Niveau (plus vier bis zehn Punkte).

Deutlich gestiegen ist im vierten Quartal 2016 die Nachfrage durch Maschinenbauunternehmen und Ingenieurbüros (plus 15 bzw. 16 Punkte) sowie das Baugewerbe (plus neun Punkte). Verringert haben sich dagegen die offenen Positionen für Ingenieure von IT-Unternehmen (minus 13 Punkte) sowie aus der Elektrotechnik und Medizintechnik (jeweils minus 5 Punkte).

Der Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal zeigt laut Studie noch deutlicher den überproportional hohen Bedarf an Automatisierungstechnikern und Hardware nahen Softwareentwicklern auf (plus 36 bzw. 48 Punkte). Der Gesamtindex für Ingenieure weist dagegen nur ein Plus von neun Punkten im selben Zeitraum auf. Deutlich verbessert haben sich im Jahresvergleich die Berufsaussichten für Qualitätsmanager (plus 15 Punkte) sowie Projektleiter (plus 13 Punkte). Lediglich Fertigungsplaner (minus 15 Punkte) waren weniger gefragt.

stellenangebote

mehr