Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Dienstag, 12. Dezember 2017

Kommentar

John Wayne lässt grüßen

Von Wolfgang Schmitz | 11. Mai 2017 | Ausgabe 19

Trotz Donald Trump hat sich wenig geändert. Die Deutschen bleiben Möchtegern-Amerikaner.

Wolfgang Schmitz, Redakteur: „Offen sein für das Neue: Ja, kopieren: nein!

Gefühlt stammen neun von zehn Filmen in den hiesigen Kinos aus US-Produktion, der nicht-englischsprachige Markt fristet ein ähnliches Schattendasein wie in der Musikbranche. Der ansonsten so nüchterne Michel flippt aus, wenn Beyoncé ihr neues Studioalbum oder eine neue Modekollektion ankündigt. Gierig oder unter leisen Tränen registriert er, wenn sich bei Brad Pitt das „Liebes-Aus“ mit Angelina Jolie ankündigt.

Ein anderer Weg, um die Bedeutung der US-amerikanischen Kulturindustrie zu verdeutlichen, wäre ein kleiner Test: Nennen Sie bitte drei polnische Schauspieler!

Ähnlich hohe emotionale Wellen wie Brad Pitts Liebesleben löst die schöne neue Arbeitswelt des Silicon Valley hierzulande aus. Die dortigen Cowboys schießen schneller, als es John Wayne in seinen besten Zeiten fertig gebracht hat. Da wird nicht lange überlegt und abgewägt, da wird gehandelt, da werden Trends gesetzt, da sieht der Rest der Wirtschaftswelt nur noch die Hacken – heißt es bei deutschen Bewunderern. Im Land der Dichter und Denker werde jeder Stein noch einmal umgedreht und von Experten auf Haltbarkeit und Nachhaltigkeit abgeklopft, bevor man ihn als Mosaikstein benutzt.

Die Realität aber sieht anders aus. Der Deutsche ist längst kein Pedant mehr. Darauf verweist allein schon das griffige „Bananenprodukt“. Software-Unternehmen schmeißen unausgegorene Produkte auf den Markt, die beim Kunden reifen sollen.

Aha, der Deutsche ist also lernfähig. Und kein Perfektionist. Das Silicon Valley lässt grüßen. Dort lernen Manager (auch deutsche!), so der Buchautor Thomas Schulz („Was Google wirklich will“), dass Schnelligkeit die neue Währung und wichtiger als Perfektion ist. Wer aber möchte ernsthaft „made in Germany“ mit John Wayne tauschen? Offen sein für das Neue: ja, kopieren: nein! siehe hier.

stellenangebote

mehr