Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausstellungstipp

„Watched“ im Amerika Haus in Berlin

Von Claudia Burger | 6. April 2017 | Ausgabe 14

Mit dem Thema Überwachung setzt sich die sehenswerte Ausstellung „Watched“ auseinander.

Arbeiten von rund 20 Künstlern zeigen Kommentare und Reaktionen auf die Frage, wie zeitgenössische Kunst und Medientheorie zu einem besseren Verständnis der modernen Überwachungsgesellschaft beitragen. Mit dabei sind international erfolgreiche Künstler wie Ai Wei Wei und Trevor Paglen, aber auch aufstrebende Talente wie Julian Röder oder Esther Hovers. In ihren Arbeiten bedienen sie sich moderner Techniken wie Gesichtserkennung und laden den Betrachter ein, über das eigene Bedürfnis nach Sicherheit nachzudenken, und darüber, welchen Stellenwert das Individuum in der überwachten Gesellschaft noch innehat.  cer

Watched. Surveillance, Art & Photography. Bis 23. 4. 17, Amerika Haus, Hardenbergst. 22-24, Berlin. Täglich von 11 Uhr bis 20 Uhr.

stellenangebote

mehr