Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Montag, 11. Dezember 2017

Opel

Wechsel an der Spitze des Übernahmekandidaten

Von Claudia Burger | 15. Juni 2017 | Ausgabe 24

Neuer Chef von Opel wird der bisherige Finanzchef Michael Lohscheller. Er folgt auf Karl-Thomas Neumann, der Anfang der Woche zurücktrat.

33_Unteraufmacher (3)
Foto: Opel

Karl-Thomas Neumann: Er trat am Montag als Opel-Chef zurück.

Foto: Opel

Karl-Thomas Neumann: Er trat am Montag als Opel-Chef zurück.

Neumann wird laut Konzern Mitglied der Geschäftsführung bleiben, bis der Verkauf von Opel/Vauxhall an den französischen Peugeot-Konzern PSA vollzogen ist. Damit werde ein nahtloser Übergang während des Verkaufs gesichert, hieß es. Die Unterzeichnung des im März angekündigten Verkaufs durch den amerikanischen Mutterkonzern General Motors wird bis zum Herbst erwartet. Neumann teilte mit, der Rücktritt sei „eine schwierige, persönliche Entscheidung“ gewesen. Bereits am Wochenende war über den Schritt in einigen Medien spekuliert worden. „Ich habe keinen Zweifel daran, dass Opel/Vauxhall mit dem Wechsel zur PSA-Gruppe noch erfolgreicher und stärker aufgestellt sein wird. Ich werde mich zunächst voll auf den Abschluss dieser Transaktion konzentrieren und mir anschließend die Zeit nehmen, über meine persönlichen nächsten Schritte zu entscheiden“, teilte Neumann mit. Er hatte die Europatochter des US-Konzerns General Motors seit 2013 geführt, es aber nicht geschafft, sie in die Gewinnzone zurückzubringen.

Foto: Foto [M]: Opel/VDIn

Michael Lohscheller: Der bisherigen Finanzchef hat das Ruder übernommen.

Der neue Chef Michael Lohscheller gehört seit September 2012 dem Opel-Vorstand an und ist seit Juli 2014 Finanzvorstand und Geschäftsführer Finanzen der Opel Group. Der Diplom-Kaufmann sammelte schon vor seiner Zeit bei Opel über viele Jahre Erfahrungen in der Automobilbranche: Lohscheller arbeitete bei Daimler, Mitsubishi und Volkswagen. Der 48-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug erklärte, die Entscheidung für Lohscheller werde von den Arbeitnehmern „ausdrücklich begrüßt“. dpa/cer

stellenangebote

mehr