Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Freitag, 15. Dezember 2017

Suchtext hier eingeben

Sortieren nach:  Neuesten Relevanz

Ergebnisse 20 - 30 von 14297 Treffern

Energieverbrauch

Einfach mal abschalten ist nicht erlaubt

Kliniken leiden an ineffizienter Energieversorgung und vergeuden jedes Jahr Millionen. Ein Simulationsmodell vom Fraunhofer-Institut Umsicht bringt Licht ins Dunkel der Technikzentralen und hilft beim Sparen.

Von Christa Friedl | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Kommunikationstechnik

Das Firmen-Gen ist die automobile Kommunikation

Fernsehen in Kinoqualität, Radiosound wie im Tonstudio – all das bekommt man nicht nur zu Hause auf der Couch, sondern auch im Auto. Die Technik des international tätigen Automobilzulieferers Hirschmann Car Communication aus dem Schwabenland sorgt mit modernen Kommunikationssystemen für die beste Verbindung. "Technik in Bewegung", so nennt Geschäftsführer Ludwig Geis stolz diese Produkte.

Von Kathleen Spilok | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Produktion

Mikromontage wird ein großes Thema für immer mehr Unternehmen

Hightech-Schwerpunkt mit viel Zukunftspotenzial für die Industrie - so präsentieren sich die Unternehmen rund um den Bereich Mikrosystemtechnik auf der Motek 2013 in Stuttgart.

Von U. W. Schamari | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Industrie

Für Montageautomation gibt es in Deutschland noch viele lohnende Ziele

Technologisch an der Spitze und auf dem Weg zu einem neuen Umsatzrekord präsentieren sich die deutschen Anbieter von Montage- und Handhabungstechnik kurz vor der Messe Motek vom 7. bis zum 10. Oktober in Stuttgart. Dazu passt eine aktuelle Einschätzung von Branchenexperten: Das Potenzial für Montageautomation ist in Europa und speziell in Deutschland nach wie vor riesig.

Von D. Kippels/U. W. Schamari | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Vergleichstest

Im Wettstreit der Diesellimousinen treffen Fahrdynamik und Fahrkomfort in Harmonie aufeinander

Gründlich überarbeitet präsentieren sich die Limousinen der gehobenen Mittelklasse von BMW und Mercedes, der 5er und die E-Klasse. Im Test treffen die Dieselversionen BMW 520d und Mercedes E 220 CDI aufeinander. Beide Fahrzeuge rangieren auf hohem Niveau. Der Fünfer fährt sich noch agiler als sein Vorgänger, inzwischen ohne Abstriche beim Fahrkomfort. Die E-Klasse federt aber immer noch einen Deut geschmeidiger.

Von Ingo Reuss | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Motorenbau

Kolben aus Stahl statt aus Aluminium

Im Lkw sind aus Stahl statt aus Aluminium gefertigte Kolben alte Bekannte. Aber auch im Pkw-Bereich entdecken Hersteller und Zulieferer nun die Vorzüge modernen Stahls.

Von Christian Bartsch | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Start-up-Porträt

E-Mails senden, die selbst die NSA nicht lesen kann

Vermeintlich kostenfreie E-Mail-Angebote haben einen hohen Preis: Nutzer zahlen mit ihren Daten, die die Anbieter vermarkten und an denen auch Überwachungsbehörden interessiert sind. Verschlüsselung lautet das Rezept, wenn es um sichere Datenkommunikation geht. Das aber ist schwer zu finden. Eine Ausnahme: das Berliner Start-up Posteo.

Von Uwe Sievers | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Insolvenzrecht

Die zweite Chance soll zügiger kommen

Der Zahlungsunfähigkeit haftet das Geschmäckle des Versagens oder gar des Betrugs an. Zu Unrecht, so die EU-Kommission: 96 % der Insolvenzen in Europa erfolgten aufgrund einer Anhäufung verspäteter Zahlungen und anderer objektiver Probleme. Deshalb macht sie in ihrem "Aktionsplan Unternehmertum 2020" eine Reihe von Vorschlägen für eine Kultur der zweiten Chance. Am 11. Oktober beginnt eine öffentliche Anhörung im Internet.

Von M. Jordanova-Duda | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Geldanlage

"Wölbern ist ein Einzelfall"

Der Chef des Fondshauses Wölbern Invest soll in großem Stil Gelder veruntreut haben. Inzwischen sitzt er in Untersuchungshaft. Wie sich Anleger vor kriminellen Machenschaften schützen können, erläutert Edda Castelló von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Von Sabine Philipp | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Kooperation

Virtuelle Arbeit bedroht Arbeitnehmerrechte

Der Mensch arbeitet dank neuer Kommunikationsmedien selbstbestimmter. Ihm droht aber, die Kontrolle über die Verwertbarkeit seiner Arbeit verlieren. Szenarien kooperierender Arbeitswelten beleuchteten Gewerkschafter und Wissenschaftler auf einer Engineering-Tagung in Berlin.

Von Wolfgang Schmitz | 4. Oktober 2013 | Ausgabe 40



Meistgelesene Artikel

ingenieur.de

Spannend – Umfassend – Tagesaktuell:
Das kostenfreie Newsportal für Technikfans
ingenieur.de