Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
  • ANMELDEN

Freitag, 18. Juli 2014, Ausgabe Nr. 29

Freitag, 18. Juli 2014, Ausgabe Nr. 29

Börsenspiel

Börsenspiel: Ingenieurfonds zieht davon

Von Christoph Böckmann/Martin Volmer | 23. November 2012 | Ausgabe 47

Die momentane Schwäche am Aktienmarkt lässt den Ingenieurfonds kalt: Das Portfolio, das gut 1300 Leser der VDI nachrichten zusammenstellen, erzielte seit Start der neuen Spielrunde im August ein Plus von 2,7 %. Den Referenzindex HDax, der 110 Werte umfasst, lässt er damit hinter sich. Er schaffte nur ein Plus von 1,5 %.

"Auch wenn die Ingenieure zuletzt vorsichtiger agierten, war es gut, dass sie die Finger von eigentlich konservativen Werten wie Eon oder der Deutschen Telekom gelassen haben", freut sich Michael Thaler von der Top Vermögen AG, der den Ingenieurfonds betreut. Denn auf Monatssicht gehörten die beiden Schwergewichte zu den schwächsten Werten im HDax.

In der aktuellen Spielrunde fällt auf, dass die Teilnehmer ihr Portfolio auf mehr Branchen verteilen als in der Vergangenheit. Waren Technologie und Industrieunternehmen immer schon gut im Ingenieurfonds vertreten, kommen nun auch immer mehr die Gesundheitsbranche, Immobilienwerte und Versicherer ins Depot (siehe Tabelle).

"Generell setzten die Ingenieure auf Werte, die schon gut gelaufen sind, wie etwa Fuchs-Petrolub", stellt Thaler fest. "Das ist aber keinesfalls nachteilig, da diese Unternehmen weiter gutes Geld verdienen."

Eine besonders starke Kurssteigerung konnten die Ingenieure durch die Hannover Rück mitnehmen. Aber auch bei dem Großküchenhersteller Rational, der generell bei Fondsmanagern sehr beliebt und damit teuer ist, sind die Ingenieure laut Thaler zum richtigen Zeitpunkt eingestiegen.

Auch Stada, die zwar momentan etwas schwächeln, könnten noch einen Sprung erleben. "Es gibt immer wieder Gerüchte, dass der indische Konzern Sun den Arzneimittelhersteller übernehmen könnte."

Aber auch BB Biotech, das gerade aus dem Portfolio gefallen ist, wird sich wohl noch gut entwickeln. "Nächstes Jahr läuft der Patentschutz für das bisher erfolgreichste Arzneimittel aller Zeiten aus – Viagra", schmunzelt Thaler. "Da ist es natürlich gut auf Biotechnologieunternehmen zu setzten, denn die erhalten nun von den großen Pharmafirmen mehr Mittel um neue Produkte zu entwickeln. Und das sind genau die Unternehmen, die hinter dem Beteiligungsunternehmen BB Biotech stehen."

Zur Vorsicht mahnt Thaler bei Finanzinstituten und Automobilherstellern. "Bei Banken glaube ich nicht, dass man da jetzt etwas verpasst. Automobilwerte kann man nur sehr schwer einschätzen. Da geht es momentan recht schnell von Kurzarbeit zu Sonderschichten und wieder zurück."

Generell gewinnt laut Thaler die Konjunktur wieder an Fahrt – wenn auch gemächlich. Für alle Parkettstrategen, die noch nicht die Herausforderung angenommen haben, sei das ein guter Zeitpunkt um sich für das Börsenspiel anzumelden.

Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst seinen Aktienriecher zu testen, kann jederzeit in das laufende Spiel einsteigen. Die Spielregeln sind einfach: Jeder Teilnehmer kann sich täglich als virtueller Fondsmanager bewähren. Dazu gibt er im Internet seine Stimme ab.

Aus einem Pool von 110 an der Frankfurter Börse gelisteten Aktien (Dax, MDax, TecDax) wählt er seine Tops und Flops per Mausklick aus. Sein Votum bleibt 28 Tage gültig, es sei denn, er ändert es vorher.

Die zehn Aktien mit der besten Bewertung werden täglich gleichgewichtet in den Ingenieurfonds investiert. Jedem Mitspieler wird zusätzlich ein individuelles Depot eingerichtet, dem seine Kaufempfehlungen zugeordnet werden.

Das persönliche Portfolio muss jederzeit mindestens fünf Positionen enthalten. Werden weniger als fünf Positivstimmen abgegeben, wird das Portfolio anteilig mit dem Ingenieurfonds aufgefüllt. Gleiches gilt bei späterer Teilnahme oder wenn ein Spieler pausiert. Dann wird während der Inaktivität die Rendite des Ingenieurfonds hinterlegt.

Die laufende Spielrunde endet am 31. Dezember 2012. (Anmeldung siehe Link unten). Zu gewinnen gibt es ein MacBook sowie ein iPad.   CHRISTOPH BÖCKMANN/mav

http://wwww.vdi-nachrichten.com/ingenieurfonds

stellenangebote

mehr

MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

4 Wochen kostenfrei testen!

VDI nachrichten ist Deutschlands meinungsbildende Wochenzeitung für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Auf vdi-nachrichten.com stellen wir Ihnen unsere Artikel digital in voller Länge und optimiert für alle Endgeräte zur Verfügung.

Ob mit PC, Laptop, Tablet oder Smartphone:
Testen Sie das gesamte Angebot von vdi-nachrichten.com jetzt 4 Wochen kostenfrei. Einfach anmelden und überzeugen lassen.

Jetzt kostenfrei testen!

Als VDI nachrichten-Abonnent oder VDI-Mitglied können Sie vdi-nachrichten.com direkt exklusiv nutzen: Zur Anmeldung


MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

JETZT KOSTENFREI TESTEN?