Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
  • ANMELDEN

Freitag, 25. April 2014, Ausgabe Nr. 17

Freitag, 25. April 2014, Ausgabe Nr. 17

Soziale Netze

2013: Durchbruch bei Social Business

Von Harald Weiss | 4. Januar 2013 | Ausgabe 1

Nach Jahren kritischer Diskussionen und vorsichtiger Probeläufe setzt sich Social Media innerhalb von Unternehmen allmählich durch - neueste Untersuchungen und Analysteneinschätzungen deuten darauf hin.

Während im abgelaufenen Jahr der Einsatz von Social Media innerhalb der Unternehmen noch recht zögerlich war, erwarten viele Marktforscher für das gerade begonnene Jahr einen Durchbruch auf breiter Front.

So sieht man bei Gartner für das Jahr 2013 vier wesentliche Einflussfaktoren auf die IT-Welt: Social Media, Mobile Computing, Big Data und Cloud-Computing. "Social Business ist eindeutig im Kommen", sagt Garteners Chef-Analyst Peter Sondergaard. Auch bei der Konkurrenz teilt man diese Einschätzung.

"Social Business steht kurz vor einer breiten Akzeptanz und Nutzung", meint Forrester-Analyst Rob Koplowitz. Seiner Ansicht nach fehlt es derzeit nur noch an einem klaren Marktführer, wodurch sich der Auswahlprozess bei den Unternehmen beschleunigen könnte. Derzeit kämpfen vier Anbieter um die Vorherrschaft bei der innerbetrieblichen Nutzung von Social Media: IBM mit Connections, Salesforce mit Chatter, Microsoft mit Yammer sowie der Start-up Jive. Laut IDC hat derzeit IBM Connections die Nase vorn.

Social Business erhöhe die Produktivität und Effizienz der Mitarbeiter und es beschleunige Innovationen, heißt es in einem Untersuchungsbericht des IBM Institute for Business Value. Das bestätigt auch eine Studie von McKinsey, wonach sich durch Social Business Produktivitätsverbesserungen von 3 % bis 11 % ergeben.

Anwendungsseitig wird Social Business derzeit vor allem im Marketing (67 %) und bei Public Relations (54 %) genutzt. Doch die größten Steigerungen wird es 2013 beim Kundendienst und im Vertrieb geben, wo der Nutzungsanteil von 38 % auf 54 % bzw. von 46 % auf 60 % ansteigen wird.

Trotz all der Aufbruchstimmung gibt es aber auch weiterhin noch einige Bedenken und Einführungsprobleme. Die IBM-Studie sieht diese vor allem beim Management, denn der effiziente Einsatz von Social Business erfordert organisatorische und sogar kulturelle Veränderungen im Unternehmen.

"Es müssen interne Foren und Interessengruppen geschaffen werden, der Umgang mit Social Media muss ins Alltagsgeschäft eingebunden werden und die Mitarbeiter müssen in der effizienten Nutzung der neuen Technologie ausreichend geschult werden", lauten die obersten drei Forderungen in der IBM-Studie, die auf der Befragung von über 1100 Mitarbeitern und Firmenchefs basiert.

Andrew McAfee von der Sloan School of Management sieht hierin sogar die größte Hemmschwelle für einen schnellen Erfolg bei der Einführung von Social Business: "Die Mitarbeiter müssen hierzu ihre Arbeitsweisen ändern, sie müssen offener und transparenter kommunizieren – und bei vielen Managern löst das zunächst ein Unbehagen aus", lauten seine Bedenken. Trotzdem sieht auch er eine Welle an Social-Business-Anwendungen auf die Unternehmen zukommen. "Die Globalisierung und eine weiterhin rasant ansteigende Verteilung von Aufgaben und Kooperationen erfordert neue Kommunikations- und Collaboration-Werkzeuge – und genau dort setzt Social Business an", lautet seine Situationseinschätzung.  HARALD WEISS

stellenangebote

mehr

MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

4 Wochen kostenfrei testen!

VDI nachrichten ist Deutschlands meinungsbildende Wochenzeitung für Technik, Wirtschaft und Gesellschaft.
Auf vdi-nachrichten.com stellen wir Ihnen unsere Artikel digital in voller Länge und optimiert für alle Endgeräte zur Verfügung.

Ob mit PC, Laptop, Tablet oder Smartphone:
Testen Sie das gesamte Angebot von vdi-nachrichten.com jetzt 4 Wochen kostenfrei. Einfach anmelden und überzeugen lassen.

Jetzt kostenfrei testen!

Als VDI nachrichten-Abonnent oder VDI-Mitglied können Sie vdi-nachrichten.com direkt exklusiv nutzen: Zur Anmeldung


MÖCHTEN SIE JETZT VDI-NACHRICHTEN.COM NUTZEN?

JETZT KOSTENFREI TESTEN?