Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 14. Dezember 2017

IT Infrastruktur

Neue Software für Management von Rechenzentren

Von Rudi Kulzer | 18. Oktober 2013 | Ausgabe 42

Die demografische Entwicklung, die Konsumerisierung der IT und Social Media verändern die Arbeitswelt.

"Das führt dazu, dass sich die Schere zwischen den Anforderungen von Unternehmen und Behörden an ihre IT und dem, was die IT wirklich leisten kann, öffnet. Für viele Organisationen wird das zum Problem", sagt Tom Joyce, Manager von Hewlett-Packard (HP), verantwortlich für HPs Infrastrukturplattform Converged Systems, bei der Ankündigung einer neuen Systemsoftware. Herkömmliche Infrastruktur-Managementsysteme seien überholt, so Joyce. HP OneView ist nach seiner Überzeugung der erste Schritt hin zur vollständigen Neugestaltung des Infrastrukturmanagements im Rechenzentrum.

Nach Angaben von HP ist die Benutzerführung der neuen Software am typischen Nutzungsverhalten heutiger IT-Anwender ausgerichtet. Sie vereinfacht und beschleunigt alle Arbeitsschritte beim Management von Systemen der sogenannten Converged-Infrastructure, die Rechner, Datenspeicher und Netzwerkkomponenten vereinigen.

Sie bietet IT-Administratoren intelligente Werkzeuge, mit denen sich gängige Verwaltungsaufgaben automatisieren lassen. Abläufe wie das Bereitstellen von IT-Ressourcen, Updates, Migrationen oder das Beseitigen von Fehlern sollen mit OneView nicht mehr Tage oder Stunden dauern, sondern nur noch Minuten

Bei der Entwicklung hat HP vier Jahre lang mit mehr als 150 Testkunden weltweit zusammengearbeitet: Die neue Software wird Anfang November bei HP und Channel-Partnern erhältlich sein. Eine Einzellizenz einschließlich technischem Support und Upgrades für drei Jahre kostet in Verbindung mit einem HP ProLiant-Server ab 680 €. ruk

stellenangebote

mehr