Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Dienstag, 12. Dezember 2017

Smartphone

Apple baut LG als Oled-Konkurrenten auf

Von Regine Bönsch | 10. August 2017 | Ausgabe 32

Apple setzt offenbar beim iPhone künftig voll auf Oled-Technik – und ist dafür bereit, richtig Geld in die Hand zu nehmen. Wie die Zeitung Korea Economic Daily schreibt, will der Konzern rund 2,7 Mrd. $ in die Oled-Produktion der LG-Bildschirmtochter LG Display stecken.

Es handelt sich um eine Vorauszahlung für Panels, die der Displayproduzent dann in den kommenden Jahren liefern soll. Mit dem Geld soll es LG Display möglich sein, pro Monat 45 000 Einheiten seines Oled-Panels der sechsten Generation herzustellen. Mindestens 30 000 davon sollen an Apple gehen, so die Zeitung.

Der iPhone-Hersteller will LG Display zum Wettbewerber von Samsung aufbauen, von dem der weitaus größte Teil der künftigen Oled-Panels für die Smartphones des Konzerns kommen soll. Daneben denkt Apple angeblich auch an eine eigene Fertigung in Zusammenarbeit mit einem Auftragshersteller. Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo vom koreanischen Bankhaus KGI geht es Apple bei der Aktion darum, Lieferrisiken bei Samsung auszugleichen.

LG Display werde zwar 2018 nicht mehr als 4 % bis 6 % des Gesamtbedarfs decken, doch die Panel-Stückzahlen würden ab 2019 kontinuierlich steigen. Dies werde zudem Kosten für Apple senken. 2019 könnte LG Display dann 10 % bis 20 % der Apple-Produktion decken, 2020 bis zu 30 %. Apple und LG sind schon seit Längerem Partner im Bildschirmbereich – allerdings nicht bei Oleds, sondern bei LC-Displays. Zuletzt baute LG für Apple auch einen kompletten 5K-Bildschirm für Thunderbolt-3-Geräte wie das MacBook Pro.

Auf ein neues Smartphone, das iPhone 8, warten Apple-Fans schon lange. Es soll das erste Smartphone aus Cupertino mit Oled-Bildschirm sein und könnte im September vorgestellt werden, berichtet Heise Online.  

stellenangebote

mehr