Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Software

Business-Apps machen mobil

Von Harald Lutz | 4. Mai 2017 | Ausgabe 18

Mobile Unternehmensprogramme schnell entwickeln.

Eine zentrale Aufgabe der Softwareindustrie ist es nach Ansicht vieler Marktbeobachter, nach den Office-Programmen auch die industriellen Kernprozesse mobil zugänglich zu machen und gängige Business-Software für Desktop-Plattformen in die mobile Zeit zu transferieren. Mit dem Produkt Smart2Biz hat der Darmstädter IT-Dienstleister All4Net GmbH eine neuartige Plattform für die schnelle und innovative Entwicklung von Business-Apps geschaffen. Dabei handelt es sich zumeist um Individuallösungen für den Mittelstand als Standardsoftware.

Kern des Ganzen ist ein Generator für die vollständig automatisierte Softwareerstellung, dessen Entwicklung im Rahmen des zentralen Innovationsprogramms Mittelstand ZIM des Bundesministeriums für Wirtschaft zwischen 2012 und 2016 anteilig gefördert wurde.

Die Leistungsfähigkeit von Desktop-Rechnern und mobilen Endgeräten nähert sich in großen Schritten an. „Solange allerdings dieser Fortschritt durch die gängigen Softwarearchitekturen nicht ausreichend unterstützt wird, nützt uns das gar nichts“, gibt der Geschäftsführer der All4Net GmbH, Jens Vanicek, zu bedenken. Tablets und Smartphones mit ihrer berührungssensitiven, touchbasierten Bedienung erfordern darüber hinaus völlig andere Softwarekonzepte als traditionelle Anwendungen.

Sehr gute mobile Standardsoftware gibt es mittlerweile für die sogenannte Teamwelt, also für das Personalinformationsmanagement, die E-Mail-Kommunikation, Adressprogramme, To-do-Listen etc. Auch in der Office-Welt ist die Softwareindustrie mit mobilen Programmen inzwischen gut aufgestellt.

Ganz anders sieht es bei den industriellen Kernbereichen aus, für die es Experten zufolge nach wie vor viel zu wenige gut ausgearbeitete Apps am Markt gibt. „Hinter diesen Business-Programmen, wie einer Warenwirtschaft, stehen typischerweise keine dateibasierten Dokumente mehr, sondern eine komplette Datenbank“, benennt der All4Net-Geschäftsführer eine der technologischen Herausforderungen bei der Transformation dieser Programme.

„Damit wir nicht jede App von Anfang an immer neu entwickeln müssen, ist uns der Gedanke gekommen, eine Plattform zu schaffen, mit der wir schneller und effizienter zu den heute geforderten Lösungen kommen“, erläutert der Geschäftsführer.

Clou der Smart2Biz-App-Entwicklung ist – im Unterschied zu anderen am Markt verfügbaren programmierunterstützenden Systemen – die vollständige Programmierung mithilfe eines Generators. Er generiert aus dem zuvor erstellten Anwendungsmodell, einem digitalen Abbild der zu erstellenden App, lauffähigen Programmcode. So haben die Darmstädter laut eigener Aussage für eine unlängst bestellte App von der Idee bis hin zum ersten Prototyp inklusive Auslieferung der kompletten Infrastruktur, des Anwendungsservers und des Endgeräts lediglich einen Tag benötigt. Vanicek: „In dieser Zeit hat unser Generator mehr als 15 000 Zeilen Code generiert.“ In einer weiteren Ausbaustufe ist geplant, den Generator im Rahmen des Smart2Biz-Partnerkonzepts auch anderen Unternehmen für die App-Entwicklung zur Verfügung zu stellen.

http://www.smart2biz.de/

stellenangebote

mehr