Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Freitag, 15. Dezember 2017

Forschung

Datenbrille für Ersthelfer

Von Regine Bönsch | 10. August 2017 | Ausgabe 32

Mit einer Datenbrille für Rettungskräfte wollen Wissenschaftler die Erstversorgung bei großen Unfällen und Katastrophen mit vielen Verletzten verbessern. Die Einsatzkräfte vor Ort könnten mit der Brille u.

BU Datenbrille für Helfer
Foto: Czaplik/Uniklinik RWTH Aachen

Datenbrillen sollen eine höhere Versorgungsqualität bringen. Davon sind Ärzte und Teilnehmer des Aachener Tests überzeugt.

 a. über eine Kamera einen Telemediziner zuschalten und so entlastet werden, wie die bisherigen Ergebnisse einer Forschergruppe am Universitätsklinikum Aachen zeigen. Außerdem seien Checklisten und Leitlinien integriert.

Zum Abschluss des Projekts testeten die Wissenschaftler die Technik in Aachen in einem simulierten Unfallszenario mit zwei entgleisten Waggons und 16 Verletzten. Vor- und Nachteile beider Vorgehensweisen sollen später ausgewertet werden, etwa in Bezug auf Schnelligkeit und Fehlerquote.

„Wir wissen, dass die Datenbrille zu einer deutlichen Verbesserung führt. Die Versorgungsqualität nimmt definitiv zu“, erklärte Michael Czaplik, Arzt und Wissenschaftler an der RWTH Aachen. Die Arbeit mit dem System koste aber mehr Zeit.  rb

stellenangebote

mehr