Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Umfrage

Roboter dürfen staubsaugen

Von yg/dpa/Marc Werheit | 26. Januar 2017 | Ausgabe 04

Knapp 80 % der Deutschen können sich vorstellen, einmal die Dienste eines Roboters zu nutzen. Ganz vorne steht dabei der Einsatz als Staubsauger mit 57 % und als Rasenmäher mit 53 %.

 Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov unter 2048 Menschen in Deutschland hervor. Die Befragten konnten sich dabei auch vorstellen, in Zukunft einen Roboter zur Überwachung ihres Hauses (44 %) oder als Fensterputzer (42 %) einzusetzen.

Beim Autofahren (18 %) oder beim Kochen wollen die Menschen dagegen nur selten einen Roboter nutzen. Für die meisten erscheinen Roboter zur Alten- und Krankenpflege, zur sexuellen Befriedigung und zur Kinderbetreuung ungeeignet. Beim Zusammenleben mit Robotern sehen 51 % der Befragten deren Fehleranfälligkeit als „mögliches schwerwiegendes Problem“. Die Hälfte hatte Bedenken, dass soziale Kompetenzen zwischen den Menschen verloren gehen. Fast ebenso viele fürchten den Verlust von Arbeitsplätzen und das Verkümmern sozialer Beziehungen beim Zusammenleben mit Robotern. Die Befragten, vor allem die weiblichen, bleiben skeptisch: Nur 7 % glauben nicht, „dass es irgendwelche Probleme mit Robotern geben wird“. Der verstärkten Nutzung von Robotern in der Zukunft blicken beinahe ebenso viele Deutsche positiv (30 %) wie negativ (28 %) entgegen. yg/dpa/ mwe

stellenangebote

mehr