Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Internet der Dinge

Vodafone entwickelt Maschinennetz gemeinsam mit Partnern

Von Jens D. Billerbeck | 23. Februar 2017 | Ausgabe 08

Im neuen Narrowband-IoT-Entwicklungszentrum erforscht und entwickelt der Telekommunikationskonzern Vodafone die Zukunft des Internets der Dinge (Internet of Things, IoT).

Vodafone BU
Foto: J. D. Billerbeck

Hannes Ametsreiter, Vodafones Deutschland-Chef (li.), und sein Technikchef Eric Kuisch im neuen Narrowband-IoT-Labor.

In dem Düsseldorfer Labor soll das Maschinennetz mit den Netzwerkausrüstern Ericsson, Huawei und Nokia sowie weiteren Partnern bereit für den Alltag gemacht werden. Kunden aus der Dienstleistungs- und Verkehrsbranche testen unter Livebedingungen Lösungen, die schon bald in ganz Deutschland funken können. So erprobt Vodafone zum Beispiel mit DB Systel, dem Digitaldienstleister der Deutschen Bahn, eine smarte Lösung für das Abfallmanagement in Bahnhöfen. Getestet werden mit Sensoren ausgestattete Mülleimer, die ihren Füllstand selbstständig erkennen und über das Netz melden. Mit der schmalbandigen IoT-Technik will Vodafone Milliarden Geräte gleichzeitig vernetzen – kostengünstig, energiesparend und auch an Orten, wo Mobilfunk sonst nur schwer hinkommt.

stellenangebote

mehr