Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Themen A-Z: 

Displays

TV-Displays

Displays (2)

Kaum Durchblick bei Fernsehdisplays

LCD, LED, Oled, Qled – das Namenswirrwarr bei den flachen Nachfolgern der guten alten Bildröhre ist schon fast babylonisch. Dazu verwirren verschiedene Techniken zur Bildverbesserung den Verbraucher.


Smartphones

Organische Displays vor dem endgültigen Durchbruch

Politische Rahmenbedingungen verunsichern Branche. Displayanbieter in Fernost investieren massiv in Oleds.


Fernsehen

HDR BU Stadion1

Pixeldoping für bessere TV-Bilder

Nicht nur im Sport geht es um „schneller, höher, weiter“. Auch die Fernsehtechnik ist vom sportlichen Ehrgeiz gepackt – mehr, schnellere und bessere Pixel sollen die Bildqualität künftiger Fernsehgeräte in olympische Höhen treiben.


Computerspiele

S4-5 BU (1)

Rendezvous mit Tyrannosaurus Rex

In Kürze könnten die ersten Spiele mit Virtual Reality arbeiten, mit der künstlichen Wirklichkeit. Gelingt das, entstünde sofort ein milliardenschwerer Markt. Anderenfalls könnte es auf lange Zeit der letzte Versuch gewesen sein. Ein Besuch bei den Dinosauriern.


Wearables

Samsung und LG bringen das Handy ans Handgelenk

Das Telefon kommt ans Handgelenk. Dafür sprechen die jüngsten Produktvorstellungen rund um den Berliner Funkturm.


Start-up Porträt

Fassaden werden zum Monitor

Jalousien faszinieren Mariana Yordanova schon lange. "Sie regeln den Tageslichteinfall und helfen, den Kühlenergiebedarf zu senken." Doch das reicht der Architektin nicht. Künftig sollen die filigranen Gebilde zusätzlich Werbebotschaften transportieren. Gemeinsam mit Elektroingenieur Marius Weckel arbeitet sie seit zwei Jahren daran, die Fassadenelemente in leuchtende Großbildflächen zu verwandeln.


E-Reader

E-Book-Displays im Wettbewerb

2010 sollte das Jahr der E-Reader werden – und damit des elektronischen Papiers. Doch mit Apples iPad und anderen Tablet-PCs kommen auch LC-Displays als komfortable Lesegeräte auf den Markt und mischen den Wettbewerb auf.


IFA 2010

3-D- und Hybrid-TV sollen Umsatz ankurbeln

Flachbildfernseher sind auch 2010 wieder der Hauptumsatzbringer der Konsumelektronik. Doch kaum ist das hochauflösende Fernsehen in den deutschen Wohnstuben angekommen, sollen neue Trends wie 3-D- und hybride, also internetfähige, TV-Geräte den Kaufrausch der Konsumenten anfeuern.


Displays

Display-Industrie wartet auf Oleds und das 3-D-TV

Alle Augen richten sich auf die IFA als Wirtschaftsindikator und Stimmungsbarometer. Kann der innovative Impuls des dreidimensionalen TV die Display-Industrie aus dem Tief katapultieren? Nötig hätte sie es: "Die Industrie kommt aus einem steilen Abfall 2008/2009", sagt Paul Semenza, führender Analyst des Marktforschers Displaysearch. Zwar haben, in Stückzahlen, die Wachstumsraten bereits 2009 wieder angezogen. "Doch die Kurve der Umsätze, Preise und Gewinne zeigt nach unten."


Displays

Bildschirm ersetzt künftig Tastatur und Maus

Bei den Bildschirmen für Computer wie für Geräte der Unterhaltungselektronik bahnt sich ein Funktionswandel an. Sie mutieren vom Anzeigepanel für Text, Grafik und Video mit begrenzter Manipulationsmöglichkeit der Inhalte per Maus und Touch-Button zum interaktiven Ein- und Ausgabemedium.