Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Themen A-Z: 

Gentechnik

Technikfolgen

Biohacking BU

Garage als Genlabor

Biohacking ist ein neuer Trend in der Wissenschaftsszene. Den Gesetzgeber stellt dies vor neue Herausforderungen.


Gentechnik

Hello Dolly!

Drei Mütter, aber kein Vater – so sah Dollys Kinderstube aus. Vor genau 20 Jahren bekam die Öffentlichkeit das berühmteste Schaf der Welt zu Gesicht.


Gentechnik

S25 2sp rechts (2)

Warten auf den Goldenen Reis

Kann mit genmanipulierten Pflanzen der Welthunger gestillt werden? Selbst die Experten sind sich da nicht einig.


Nobelpreis

Nobelpreis A (1)

Müllabfuhr in der Zelle

Der diesjährige Nobelpreis für Medizin geht nach Japan.


Gentechnik

Gen BU

Die Angst vor dem Designerbaby

Crispr/Cas9 arbeitet wie eine molekulare Genschere. Mit ihr lässt sich das Erbgut von Mensch und Tier gezielt verändern. Genscheren können bereits im Internet bestellt werden. Was künftig erlaubt ist und was verboten werden sollte, darüber beriet sich kürzlich der Deutsche Ethikrat.


Kriminaltechnik

BU Fahndung

Mit DNA-Profiling dem Täter auf der Spur

Aus genetischen Spuren lässt sich über statistische Computermodelle mit hoher Zuverlässigkeit auf einige Gesichts- und Körpermerkmale einer unbekannten Person schließen. Noch sind solche „Phantomfotos“ verschwommen. Forscher feilen aber an weiteren Techniken, um die Identität eines Menschen anhand seiner Gene zu rekonstruieren.


Gentechnik

BU Kurlemann Gentechnik

Was ist Züchtung und was Gentechnik?

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) musste kürzlich darüber entscheiden, ob für eine neue Rapssorte in Deutschland die hohen Anforderungen des Gentechnikgesetzes gelten. Das war schwieriger als erwartet.


Gentechnik

Gen BU

Gene Editing macht die Arzneiforschung effizienter

Eine molekulare Schere, mit der sich einzelne Gene wie in einem Textdokument ausschneiden und neu platzieren lassen, beschleunigt nicht nur die Pharmaforschung. Das Multifunktionswerkzeug ist so exakt, dass damit auch menschliche Embryonen nach Maß geschaffen werden könnten. Genau das wollen chinesische Forscher nun erprobt haben.


Gentechnik

EU findet keine einheitliche Linie für Genmais 1508

In der EU soll künftig jedes Land selbst entscheiden können, ob es genmanipulierten Mais der Linie 1507 anbauen will. Dies sieht ein Vorschlag der EU-Kommission vor. Dabei ging es um die dritte europaweite Zulassung von Gensaatgut überhaupt – nach der Maissorte Mon 810 und der Kartoffel Amflora.


Gentechnik

Biobaumwolle aus Indien in Verruf  

Indische Ökobaumwolle soll systematisch mit Fasern gentechnisch veränderter Pflanzen verunreinigt sein, darauf machte vergangene Woche die Financial Times Deutschland aufmerksam. Die Biobranche wehrt sich gegen diese Anschuldigung. Der Biostatus der Biobaumwolle werde immer wieder von Zertifizierern überprüft. VDI nachrichten, Bonn, 29. 1. 10, ber