Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Themen A-Z: 

Stahlindustrie

Leichtbau

Leichtbau (2)

Wirtschaftlich Gewicht sparen

Automobiler Leichtbau kann preiswert sein, erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und steigert den Endkundennutzen. So die Kernaussagen einer Studie, die zur Messe Composites Europe veröffentlicht wurde.


Geburtstag

S3 Thyssen (2)

Gewiefter Unternehmenslenker

Vor 175 Jahren wurde August Thyssen geboren. Aus dem integrierten Hüttenwerk in Duisburg entstand ein umfassendes Firmenimperium.


Emissionshandel

w - EU-Kommission BU

„Juwel“ sucht Rückhalt

Die europäische Stahlindustrie fordert Unterstützung von der EU-Kommission ein.


Klimapolitik

S1 UA (2)

Stahlbranche ringt um kostenlose CO2-Zertifikate

Bislang sind die deutschen Eisen- und Stahlunternehmen beim Emissionshandel gut über die Runden gekommen. Aber bald, in der Handelsperiode 2021 bis 2030, fürchtet die Branche, ginge es ans Geld und die Existenz.


EU-Emissionshandel

w - ETS BU

Stahlbranche vor dem Umbau

Stahlunternehmen mussten bislang quasi keine Emissionszertifikate zukaufen. Das könnte sich nach 2021 ändern.


Zulieferer

Die Anti-Dumping-Falle

Die Stahlpreise sind aufgrund von Strafzöllen der EU gestiegen. Während die Hersteller profitieren, gibt es bei den Verarbeitern die ersten Insolvenzen.


Handelspolitik

Jein zu Anti-Dumping-Zöllen

Schwer zu sagen, was passieren würde, wenn die EU in den nächsten Monaten chinesisches Dumping feststellt, auf Stahlprodukte zum Beispiel.


Handel

Ist China eine Marktwirtschaft?

Die EU plant, ihr Anti-Dumping-Recht zu reformieren – vor allem zum Schutz der Stahlindustrie. Sie ist spät dran.


Stahl

BU Stahl Odrich

Chinas Stahlprobleme ziehen Kreise

Die Zentralregierung kann sich immer schwerer durchsetzen. Die Provinzen setzen nun die Banken unter Druck.


Industrie 4.0

S1 Aufmacher (2)

Nicht abwarten, starten!

So vielfältig wie der Maschinenbau selbst sind auch seine digitalen Strategien. Wer jetzt zögert, dürfte es allerdings künftig schwer haben.