Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Donnerstag, 16. November 2017, Ausgabe Nr. 46

Themen A-Z: 

Telematik

Breitband

Ende des Buddel-Wirrwarrs

Künftig sollen in Gemeinden Telekommunikationsfirmen mit städtischen Versorgern bei Bauarbeiten kooperieren. Das besagt ein neuer Gesetzentwurf. Wo die Straße aufgerissen wird, sollen auch immer Glasfaser verlegt weden.


Drohnen

Amazon-Drohne startet zuerst in Großbritannien

Amazon-Chef Jeff Bezos glaubt an die Zukunft von Logistikdrohnen. „Eines Tages“, sagt er, „werden Amazon-Auslieferungen mit dem Prime-Air-Hubschrauber genau so selbstverständlich sein wie heute die Lieferung mit dem Postauto.“


Navigation

Zu Fuß zielgenau unterwegs

Auf 1 m genau können sich Fußgänger mithilfe eines speziellen Empfängers bald lokalisieren lassen. Das Forschungsprojekt Napa setzt dabei auf die Kombination von GPS mit dem Signal des zukünftigen europäischen Satellitennavigationssystems Galileo. Im Outdoor-Bereich sind bislang Genauigkeiten von 3 m üblich.


IFA 2010

Navigation passt sich dem Menschen an

Wer sich auf der IFA länger in der Halle 9 umsah, dürfte es gemerkt haben: Navigation und die damit verbundenen Geräte werden in Riesenschritten komfortabler. Doch der Weg dorthin ist bei Tomtom, Garmin, Navigon & Co. durchaus verschieden.


Navigation

Google sorgt für Unruhe in der Navi-Branche

IT-Gigant Google bietet eine vollwertige und vor allem kostenlose Navigationslösung für Smartphones an. Bislang allerdings nur für Smartphones mit Googles eigenem Betriebssystem Android. Die Navigationsbranche wehrt sich mit eigenen kostenlosen Lösungen.


Telematik

Sprit sparen dank Informationstechnik

Staatliche Eingriffe in den Straßenverkehr sind für die Mehrheit der Deutschen ein denkbares Mittel, um den Energieverbrauch zu senken. Der Branchenverband Bitkom setzt vor allem auf die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien zur effizienteren Verkehrslenkung.


CeBIT 2010

Ein bisschen Navigation überall  

Smartphones sind, seitdem Googles Android-Betriebssystem die Navigation integriert, fast über Nacht der Treiber des Navigationsmarkts geworden. Während traditionelle Anbieter wie Navigon ihre Software teuer verkaufen, verschenkt Handyhersteller Nokia die Applikation und sucht wie die Netzbetreiber noch Geschäftsmodelle. VDI nachrichten, Düsseldorf, 26. 2. 10, rb


Gesundheit

Sorgenkind elektronische Gesundheitskarte

Chronische Terminverschiebungen, explodierende Kosten und Sicherheitsprobleme: Dass die elektronische Gesundheitskarte, das größte IT-Projekt Deutschlands, schwächelt, musste jetzt die Bundesregierung zugeben. Statt 2006 flächendeckend ausgegeben, erhält im Oktober zunächst einmal nur jeder zehnte Versicherte eine Karte.


Mobilfunk

Appetit auf Standortdaten

Zwar widerspricht Apple der bösen Absicht, doch auf iPhones und iPads werden Standortdaten von Nutzern erhoben und gespeichert. Rechtlich ist dies in Deutschland umstritten. In den USA bereiten Verbraucher dagegen bereits eine Sammelklage vor.


CEBIT 2011

Autos werden zu Smartphones auf Rädern

Miniprogramme, sogenannte Apps, und intelligente Telematik erobern immer mehr Raum im Auto. Dabei verschwim- men die Branchengrenzen: Innovative IT-Lösungen sind Aushängeschilder für die Hersteller beim Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März). Ebenso präsentieren Autobauer auf der weltgrößten Computermesse CeBIT (1. bis 5. März) ihre Strategien rund um das vernetzte Fahrzeug.