Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
Suche

Mittwoch, 20. Februar 2019

E-Mobilität

Nutzfahrzeuge unter Strom

Von Peter Kellerhoff | 7. Februar 2019 | Ausgabe 06

Schwere Lkw und Elektroantriebe galten lange als unvereinbar. Das ändert sich.

BU E-MAN
Foto: Volkswagen AG

Porsche setzt den Elektro-Lkw MAN eTGM im Lieferverkehr zwischen Freiberg und dem Werk in Zuffenhausen ein.

So begann Daimler Mitte 2018 in den USA mit der Auslieferung von ersten vollelektrischen Innovationsfahrzeugen für den Fernverkehr (eCascadia) mit 400 km Reichweite und 540 kW sowie für das mittelschwere Segmet (Freightliner eM2 106). Volvo Trucks plant für dieses Jahr europaweit den Verkauf und die Serienproduktion des vollelektrischen FL Electric, einem mittelgroßen Truck mit 300 km Reichweite. Bei Porsche ist seit Kurzem der vollelektrische MAN eTGM im Einsatz. Er kommt mit 32 t Gesamtgewicht und 265 kW Leistung laut Hersteller auf eine Reichweite von 130 km. Im Zuliefererverkehr pendelt er die 19 km zwischen dem Porsche-Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen und dem vom Logistikpartner LGI betriebenen Standort Freiberg am Neckar.

Andere Hersteller wie Renault (Z.E.) oder DAF (CF Electric) sind ebenso am Ball wie Tesla. Der E-Trend spült aber auch Neuanbieter wie etwa Thor Trucks auf den Markt. Dieser will ab 2019 ein Gefährt namens ET-One bauen. Der 40-t-Lkw soll bei einer Reichweite von 480 km bis zu 515 kW an die Räder liefern. Auch ein Hersteller namens Nikola will mit einem Brennstoffzellenfahrzeug auf dem Markt mitmischen.