Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Sonntag, 21. Januar 2018

ifo

Abkühlung in deutschen Chefetagen

Von ifo/cb | 7. September 2017 | Ausgabe 36

Der ifo Geschäftsklimaindex sank im August geringfügig, von 116,0 auf 115,9 Punkte. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft sei aber weiterhin sehr gut, beteuert der Präsident des ifo Instituts, Clemens Fuest.

Der Rückgang sei auf eine weniger gute Einschätzung der aktuellen Geschäftslage zurückzuführen. Die Erwartungen für das kommende halbe Jahr verbesserten sich hingegen. Die deutsche Wirtschaft befinde sich weiterhin auf Wachstumskurs, so der Ökonom. Besonders gut läuft es im verarbeitenden Gewerbe. Hier konnte der Rekord vom Vormonat nochmals leicht überboten werden.

 

ifo Index 36 2016

 

Elektro

ifo Elektro 36 2017

Maschinenbau

ifo Maschinenbau 36 2017

 

Automobil

ifo Automobil 36 2017

 

ifo Chemie 36 2017
Foto: VDI nachrichten
Chemie
Gemäß dem Verband der Chemischen Industrie e. V. (VCI) stieg der Umsatz in der chemischen Industrie im ersten Halbjahr 2017 um 5 %. Auch die Beurteilungen zur Geschäftslage lagen für diesen Zeitraum konstant oberhalb der jeweiligen Vorjahreswerte. Für das gesamte Jahr 2017 prognostizierte der VCI ebenfalls ein Umsatzwachstum von 5 %. Nachdem die Geschäftsperspektiven im Juli und August weiter gestiegen sind, könnte das Umsatzwachstum sogar noch höher ausfallen. ifo

Metall

ifo Metall 36 2017

DV-Geräte

ifo DV-Geräte 36 2017

ifo Hochbau 36 2017
Foto: VDI nachrichten
Hochbau
Im Hochbau erreichte der Geschäftsklimaindikator ein neues Rekordniveau. Im Durchschnitt der Hochbausparten erhöhten sich die Auftragsreserven auf 3,6 Monate und lagen somit leicht über dem Vorjahreswert. Bezüglich der jüngsten Preisentwicklung ergab sich der zweithöchste jemals gemessene Umfragewert. Auch für die nächsten Monate gingen viele Hochbaufirmen von steigenden Preisen aus. ifo

 

ifo Tiefbau 36 2017
Foto: VDI nachrichten
Tiefbau
Im Tiefbau war das Geschäftsklima seit der Wiedervereinigung noch nie so ausgezeichnet. Allerdings ließ die Zuversicht hinsichtlich des Geschäftsverlaufs in der nahen Zukunft etwas nach. Zudem wurde die Lage im Straßenbau geringfügig ungünstiger bewertet. Der Auslastungsgrad des Maschinenparks lag mit 76,6 % um zwei Prozentpunkte über dem Vorjahreswert. ifo

Gummi

ifo Gummi 36 2017

Architektur

ifo Architektur- und Ingenieurbüros 36 2017

 


Das Ifo-Institut fragt monatlich bei 7000 Unternehmen in Deutschland wichtige Daten ab. So ermitteln die Münchener Wissenschaftler nach Branchen gesplittet die aktuelle Geschäftslage und die Erwartungen für die nächsten sechs Monate in den Unternehmen. Beispiel: Wenn 40 % der Befragten ihre derzeitige wirtschaftliche Lage positiv beurteilen, 60 % dagegen negativ, ergibt das eine Geschäftslage von minus 20 %.

stellenangebote

mehr