Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
Suche

Donnerstag, 21. März 2019

Preis

Ausgezeichnete Mikrobiologin

Von Fabian Kurmann | 14. Juni 2018 | Ausgabe 24

„Mikrobiologen sind Ingenieure mit genetischen Werkzeugen“, sagt Emmanuelle Charpentier. Am 7. 9. wird die Wissenschaftlerin mit dem Aachener Ingenieurpreis ausgezeichnet.

S3 Meldung oben rechts (2)
Foto: Hallbauer & Fioretti

Fünfte Preisträgerin des Aachener Ingenieurpreises ist eine Mikrobiologin. Emmanuelle Charpentier hat einen effizienten Weg gefunden, um Gene zu schneiden und zu editieren.

Sie erforscht als Mitentdeckerin der Gen-Schere Crispr-Cas9 (Clustered Regularly Interspaced Short Palindromic Repeats) ein genetisches Werkzeug, das u. a. die Behandlung von genetischen Defekten und schwerwiegenden Erkrankungen wie Krebs greifbar macht.

Die französische Mikrobiologin hat eine biochemische Methode entwickelt, um DNA gezielt zu schneiden und zu verändern. „Damit schlägt die Biotechnologie eine Brücke zu den Ingenieurwissenschaften und entwickelt sich zu einer der zukunftsweisenden Wissenschaftsdisziplinen“, erklärt der Rektor der RWTH Aachen, Ernst Schmachtenberg. Diese Methode revolutioniere die Biowissenschaften, da sie im Gegensatz zu anderen Methoden des Gene Editing billiger, schneller und einfacher sei. Interdisziplinäres Zusammenwirken verschiedener Fachbereiche sei ein Zeichen moderner Ingenieurwissenschaften, ergänzte VDI-Präsident Udo Ungeheuer.