Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Samstag, 17. Februar 2018

Energie

Teurer Lichterglanz

Von Jens D. Billerbeck | 15. Dezember 2016 | Ausgabe 50

Jedes Jahr zur Adventszeit schmücken viele Menschen Fenster, Balkone und Vorgärten mit zahlreichen Lichtern. An die Stromkosten denken dabei nur die wenigsten.

S5 1sp mit Foto (2)
Foto: panthermedia.net/C. Böhm

Lichterketten mit konventionellen Glühlämpchen verbrauchen deutlich mehr Strom als moderne LED-Beleuchtungen.

Weil Lichterketten häufig nur einmal im Jahr zum Einsatz kommen, lagern in vielen Kellern noch sehr alte Modelle mit Glühlämpchen. So verbraucht eine klassische Baumlichterkette mit 30 Birnen à 3 W bei einem Betrieb von 6 h am Tag 0,54 kWh. Ein energieeffizienter Kühlschrank der Klasse A++ kommt hingegen nur auf durchschnittlich 0,43 kWh pro Tag – im Dauerbetrieb. Darauf weist das Internetportal Toptarif.de hin. Mit LED-Weihnachtsschmuck ließe sich der Energieverbrauch gegenüber herkömmlichen Beleuchtungselementen um bis zu 90 % reduzieren. Der Leistungsbedarf der LED-Kerzen liegt häufig nur bei 0,1 W. Für die Baumlichterkette ergibt sich während der gesamten Advents- und Weihnachtszeit dann nur noch ein Stromverbrauch von 0,756 kWh. Die Stromkosten sinken auf 22 Cent gegenüber 7 € bei den alten Ketten. Für diesen Betrag könnte eine LED-Lichterkette 315 Tage lang ununterbrochen leuchten.tt/jdb

stellenangebote

mehr