Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Donnerstag, 22. Juni 2017, Ausgabe Nr. 25

Donnerstag, 22. Juni 2017, Ausgabe Nr. 25

Hochschule

Britische Uni mit Schwerpunkt Wehrtechnik

Von Peter Odrich | 19. Juni 2015 | Ausgabe 25

In Großbritannien wird nach jahrzehntelanger Pause erstmals wieder eine neue Universität eingerichtet. Wie schon der Name „New Model Institute for Technology & Engineering“ (NMITE) besagt, wird es eine rein technische Universität, die in Hereford aufgebaut wird.

Bei der Standortwahl spielte eine wichtige Rolle, dass in der westlichen Mitte des Landes zu wenige Studienplätze zur Verfügung stehen. Die meisten technischen Universitäten in Großbritannien sind deutlich überbelegt. Das geht auf den starken Zustrom ausländischer Studenten zurück.

Bei den Studiengebühren wird sich NMITE nicht von allen anderen britischen Universitäten unterscheiden. Jedes Studienjahr kostet 9000 £ oder knapp 12 000 € an Studiengebühren.

Der Studienbeginn ist für 2017 geplant. Erwartet werden im ersten Semester 300 Studenten, langfristig sollen es 5000 Studenten sein. Aufbauhilfe leisten die beiden etablierten Hochschulen von Warwick und Bristol.

Das Leistungsangebot der neuen Universität konzentriert sich auf fünf Fachgebiete: Wehrtechnik, Cyber-Technik, Landmaschinentechnik, industrielle Produktionstechniken und erneuerbare Energien. Schwerpunkt liegt auf der Forschung.

Bei Cyber-Techniken ist die GCHQ, die Abhörzentrale der britischen Regierung, ein wichtiger Partner. Im Bereich Wehrtechnik soll es enge Kooperationen mit dem Rüstungsunternehmen Qinetiq geben, dem mit Abstand größten Unternehmen für Auftragsforschung auf den britischen Inseln. 

stellenangebote

mehr