Passwort vergessen?  | 
 |  Passwort vergessen?  | 
Suche
  • Login
  • Login

Donnerstag, 21. September 2017, Ausgabe Nr. 38

Donnerstag, 21. September 2017, Ausgabe Nr. 38

Internet

Kanadischer Geheimdienst spioniert Filehoster aus

Von Peter Kellerhoff | 6. Februar 2015 | Ausgabe 06

Im Fokus des kanadischen Geheimdienstes CSE stehen über 100 Filehoster wie Sendspace und Megaupload, wie Dokumente aus dem Fundus von Whistleblower Edward Snowden enthüllen.

Nach Angaben des kanadischen Fernsehsenders CBC stehen bei der „Levitation“ genannten Operation täglich etwa 10 Mio. bis 15 Mio. Up- und Downloads unter Beobachtung. Jeden Tag werden weltweit Millionen Videos, Dokumente und andere Dateien auf die kostenlosen Plattformen hoch- oder heruntergeladen werden. Die Nutzer sind nun im Visier des Geheimdienstes, dem Telekommunikationsfirmen Zugang zu den Downloads ermöglichen. Ziel der Operaton Levitation ist, auf diese Weise Terrorverdächtige aufspüren und ihre Anschlagspläne enthüllen. Denn die Vermutung liege nahe, dass die Filehoster nicht nur harmlose Dateien speichern, sondern auch für den konspirativen Austausch unter Kriminellen genutzt werden.pek

stellenangebote

mehr