Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Mittwoch, 24. Januar 2018

Themen A-Z: 

Autoelektronik

Car Symposium 2016

K-Symposium (2)

Autonome Fahrzeuge suchen ihren Platz in der Zukunft

Die Automobilindustrie stellt sich mutig und optimistisch dem Wettstreit mit Google, Tesla & Co. um das autonome Auto. In Bochum diskutierten am Donnerstag letzter Woche Unternehmens- und Technikchefs, wie autonome Fahrzeuge die Rolle des Autos verändern.


Automobil

BU Reifenlabel

Reifentest belegt Qualitätsunterschiede

Seit November 2012 informiert ein Aufkleber auf jedem Neureifen den Käufer über Rollwiderstand, Nassbremsverhalten und Abrollgeräusch. Doch nicht immer hält der Reifen, was das Label verspricht. Vergleichstests ergaben teilweise gravierende Unterschiede zwischen einzelnen Reifen – trotz gleichen Labels.


Navigation

BU - HD Karten

Hochauflösend in die autonome Welt

Noch fahren sie nicht – die autonomen Fahrzeuge. Das dürfte erst 2020 so weit sein. Doch schon jetzt ist der Wettbewerb um die dafür notwendigen Techniken entbrannt. Dazu zählen auch sehr detailreiche, genaue Karten, die beim autonomen Fahren zu einem entscheidenden Sicherheitsmerkmal werden. Kartenspezialisten wie Tomtom und Here rüsten auf.


Automobil

z - Tacho - BU

Lukrativer Kilometerschwindel

Kilometerstände von Gebrauchtwagen zu manipulieren, ist verboten – aber lukrativ. Das Ausmaß der Betrügereien ist umstritten, zumal sie sich kaum nachweisen lassen. Doch die zunehmende Vernetzung der Fahrzeuge könnte die Transparenz erhöhen.


Software

z-auto BU

Das Auto auf dem digitalen Prüfstand

Das moderne Automobil ist eine komplexe Rechenapparatur. Je mehr Entscheidungen es unabhängig vom Fahrer treffe, desto strenger müssten die Prüfungen der Software sein, sagt Udo Steininger vom TÜV Süd. Denn Angriffe auf BMW und Chrysler zeigten, dass Autosoftware durchaus kompromittierbar sei – mit ungeahnten Folgen.


Automobilelektronik

BU Eliv

Auto und Lkw fahren ihrer digitalen Zukunft entgegen

Elektronik und Informationstechnik stellen in wachsendem Umfang Lösungen für die Autoindustrie bereit, die sich aktuell enormen technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen gegenübersieht. Welche Lösungen das sein können, diskutierten 1600 Teilnehmer der VDI-Tagung „Elektronik im Fahrzeug“ letzte Woche in Baden-Baden.


Funktechnik

Schweizer Privatbahn kennzeichnet Bauteile mit RFID

Um einzelne Komponenten wie Brems- oder Steuerteile jederzeit identifizieren zu können, setzt die größte Schweizer Privatbahn, die BLS AG, jetzt auf Radiofrequenztechnologie (RFID). Dabei werden globale Identitnummern nach dem weltweiten Standardisierungsgremium GS1 festgelegt.


Assistenzsysteme

Demonstration für sichereren Stadtverkehr

Eine Ampel, die dem Fahrzeug sagt, wann es starten kann; ein Sender in einem Verkehrspylon, der bei einem Unfall schnell aufgestellt wird und informiert, dass eine Fahrspur blockiert ist: Wenn Fahrzeuge und Straßeninfrastruktur miteinander sprechen, läuft der Verkehr besser und sicherer. Davon ist die Forschungsinitiative Ur:ban (Urbaner Raum: Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzwerkmanagement) überzeugt, in der 31 Partner aus Forschung und Automobilindustrie organisiert sind.


Assistenzsysteme

x - BU Parkplatz

Der Parkplatz wird Teil des Internets der Dinge

Automobilhersteller und Zulieferer wollen die Parkplatzsuche, aber auch das Einparken erleichtern. Neue Sensoren, Vernetzung und Big-Data-Analysen stellen dafür Schlüsseltechnologien dar. Erste Forschungsprojekte zeigen, was geht.


Autonomes Fahren

x - IAA Bosch BU

„Die deutsche Automobilindustrie erweitert ihre fahrzeuglastige Perspektive“

Noch vor Jahren hätte sich die Automobilindustrie über Googlesautonomes Auto gewundert, erklärt Gerhard Steiger, Vorstandsvorsitzender von Bosch Chassis Systems Control der Robert Bosch GmbH. Doch die Kalifornier hätten einen wichtigen Impuls für das assistierte Fahren gegeben. „Ich empfinde die neuen Player als bereicherndes Element, die für etwas frischen Wind in der Industrie sorgen.“