Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Mittwoch, 17. Januar 2018

Themen A-Z: 

Autoelektronik

IAA 2015

BU Autonom

Frankfurt im autonomen Rausch

In den Vorstandsetagen der großen Automobilkonzerne hat man sich zur diesjährigen IAA selbstbewusst einem Thema verschrieben: dem autonomen Fahren. Die Technik könnte auf Autobahnen funktionieren, doch noch längst nicht in einer italienischen Kleinstadt.


Auto- und Sicherheitsexperte Michael Müller

x-Interview Müller BU

„Man macht oft, was machbar ist, ohne an die Folgen zu denken“

Das Fahrzeug ist längst ein mobiler Computer, das zeigt auch die diesjährige Internationale Automobil-Ausstellung (17. 9. bis 27. 9). Doch in Sachen IT-Security ist es noch nicht auf der Höhe der Zeit, findet Automobil- und Sicherheitsexperte Michael Müller. So gebe es bislang kein System, das Hackerangriffe erkennen und verhindern könnte. Und es mangele an etablierten Update-Mechanismen, um gefundene Sicherheitslücken zu schließen.


Informationstechnik

x-Datenschleuder (2)

Automobile Datenschleuder

Zum zweiten Mal in Folge haben die VDI nachrichten große Automobilhersteller befragt, wie sie mit den Daten im und aus dem Auto umgehen: Die Hersteller haben höchst unterschiedliche Lösungen gefunden, mal mehr, mal weniger datenschutzfreundlich.


IAA 2015

ZF ebnet Weg für cloudbasiertes Fahren

Im „Smart Urban Vehicle“ des Automobilzulieferers ZF wird ein radnaher, elektrischer Achsantrieb mit Umfeldsensorik und Telemetriedaten gekoppelt. Das Ziel: Teilautonome, cloudbasierte Fahrzeugführung für E-Mobile von morgen.


IAA 2015

S20 Vernetzung BU

Autobauer steuern in Richtung  Vernetzung

In der Vergangenheit setzte die IAA fast ausschließlich auf Antriebsleistung, Fahrspaß und Emotionen als Messe-Zugpferde. Doch seitdem aus dem Fahrspaß vielerorts ein Staufrust geworden ist, stehen Technologien im Vordergrund, mit denen die Mobilität verbessert werden kann, ohne dass die Infrastruktur dazu erweitert werden muss. Hierzu zählen neue Automatisierungslösungen, die den Fahrer entlasten und irgendwann zum völlig autonomen Auto führen sollen.


IAA 2015

z-Turbo (2)

Turbolader setzen ihren Siegeszug fort

Kommende Woche rollen die neuesten Automodelle ins Rampenlicht der IAA (17. - 27. 9.). In den meisten Fällen befeuern dabei Abgasturbolader die Brennräume. Interessant ist, wie viele Lader verbaut sind. Denn der Trend geht zu mehreren Ladern unterschiedlicher Größe. Der Siegeszug dieser Technologie setzt sich weltweit fort.


Internationale Automobilausstellung

S20 Vernetzung BU

IAA im digitalen Fieber

210 Weltpremieren verspricht der Verband der Automobilindustrie (VDA) für die IAA (17. bis 27. 9.) in Frankfurt. Doch ein Thema beschäftigt branchenübergreifend alle: die Digitalisierung im und ums Automobil.


IAA 2015

z-fahrassistenz BU

Fahren und Parken mit neuen Assistenzsystemen

Jeder, der ein Lenkrad halten kann, blickt in diesen Tagen nach Frankfurt. Dort wird in wenigen Tagen die IAA ihre Tore öffnen und die Autobegeisterten aller Länder anziehen. Die Hackordnung unter Autobesitzern gründet sich heute aber nicht mehr auf Pferdestärken und Zylinderzahlen, sondern auf intelligente Features und Assistenzsysteme.


Herausforderung Auto

32-A (2)

Der Vater vieler kleiner Helfer

Sie sind die besten Beifahrer, weil sie Autofahren sicherer machen: elektronische Fahrerassistenz- systeme. Und sie machen Autos schlau. In den letzten Jahren kamen zahlreiche neue Systeme auf den Markt und es werden viele folgen. Bis Autos selbst oder teilweise selbst fahren, sind noch viel Elektronik und Software notwendig. Und qualifiziertes Personal.


Autonomes Fahren

BU autonome Autos Japan

Autonome Autos zwingen Japaner zu Kooperationen

Japans Regierung und Unternehmen sind sich einig: Zusammenarbeit ist nötig, um bei Zukunftsfeldern rund um das autonome Fahren aufzuholen. Die europäische Konkurrenz, das glaubt man in Nippons Land, hat beachtlichen Vorsprung.