Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Mittwoch, 24. Januar 2018

Themen A-Z: 

Bildung

Studienabbrecher

Rundum-Betreuung bietet Studierenden individuelle Hilfen

Wenn im Hörsaal G8-Abiturienten neben berufserfahrenen Technikern Platz nehmen, um sich auf ihren Studienbeginn einzustimmen zu lassen, wird deutlich: Hier braucht es verschiedenartige Betreuungshilfen. Das MINT-Kolleg Baden-Württemberg ist eine Reaktion darauf.


Studium

"Man darf sich in diesem Studium nicht von den Herausforderungen schrecken lassen"

"Man darf sich in diesem Studium nicht von den Herausforderungen schrecken lassen"

Die Ausbildung im Maschinenbau-Studium gilt als sehr hart, die Abbrecherquoten sind hoch. Maximilian Schendell aus Hamburg beißt sich durch: Zu den 50 Wochenstunden für das Studium kommen noch 15 Stunden für einen Job.


Karriere

Am Anfang ist es wichtig, Erfahrungen zu sammeln

Im Werkzeugmaschinenbau kommen unterschiedliche Ingenieurdisziplinen zusammen. Das macht den Job abwechslungsreich, sagt Michael Hoffmann, Konstrukteur bei SHW Werkzeugmaschinen in Aalen. Die Firma baut Maschinen in der Größe eines Mehrfamilienhauses. Das imponiert Hoffmann, der schon im Studium hoch hinaus wollte.


Führungsstil

Erkenne Dich selbst - Führung auf dem Prüfstand

Erkenne Dich selbst - Führung auf dem Prüfstand

An vielen führenden Business Schools weltweit spielt das Thema Leadership – verbunden mit der Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit – schon seit Langem eine wichtige Rolle. In Deutschland steht diese Entwicklung noch am Beginn.


Zweiter Bildungsweg

Sprungbrett für Praktiker

Sprungbrett für Praktiker

2009 hat die Kultusministerkonferenz den Zugang zum Hochschulstudium für Praktiker geöffnet. Sogar ein MBA-Studium ist ohne Bachelor möglich. Auch andere Karrierewege führen zum Ziel. So ist der technische Betriebswirt ein Titel, mit dem so mancher auf gleiche Position wie ein Ingenieur kommt.


Weiterbildung

Mit dem neuen Wissen im Beruf punkten

Mit dem neuen Wissen im Beruf punkten

Fortbildungen bringen die Teilnehmer voran und sind mitunter die Eintrittskarte bei einem Job- oder Branchenwechsel. Der Ingenieur Steffen Muraszewski (47) wechselte 2012 zu WindMW in Bremerhaven. Seine Eintrittskarte dort: der erfolgreiche Abschluss des Zertifikatlehrgangs Windenergietechnik VDI.