Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Dienstag, 23. Januar 2018

Themen A-Z: 

Elektronik

Software

z-auto BU

Das Auto auf dem digitalen Prüfstand

Das moderne Automobil ist eine komplexe Rechenapparatur. Je mehr Entscheidungen es unabhängig vom Fahrer treffe, desto strenger müssten die Prüfungen der Software sein, sagt Udo Steininger vom TÜV Süd. Denn Angriffe auf BMW und Chrysler zeigten, dass Autosoftware durchaus kompromittierbar sei – mit ungeahnten Folgen.


Automobilelektronik

BU Eliv

Auto und Lkw fahren ihrer digitalen Zukunft entgegen

Elektronik und Informationstechnik stellen in wachsendem Umfang Lösungen für die Autoindustrie bereit, die sich aktuell enormen technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen gegenübersieht. Welche Lösungen das sein können, diskutierten 1600 Teilnehmer der VDI-Tagung „Elektronik im Fahrzeug“ letzte Woche in Baden-Baden.


Funktechnik

Schweizer Privatbahn kennzeichnet Bauteile mit RFID

Um einzelne Komponenten wie Brems- oder Steuerteile jederzeit identifizieren zu können, setzt die größte Schweizer Privatbahn, die BLS AG, jetzt auf Radiofrequenztechnologie (RFID). Dabei werden globale Identitnummern nach dem weltweiten Standardisierungsgremium GS1 festgelegt.


Assistenzsysteme

Demonstration für sichereren Stadtverkehr

Eine Ampel, die dem Fahrzeug sagt, wann es starten kann; ein Sender in einem Verkehrspylon, der bei einem Unfall schnell aufgestellt wird und informiert, dass eine Fahrspur blockiert ist: Wenn Fahrzeuge und Straßeninfrastruktur miteinander sprechen, läuft der Verkehr besser und sicherer. Davon ist die Forschungsinitiative Ur:ban (Urbaner Raum: Benutzergerechte Assistenzsysteme und Netzwerkmanagement) überzeugt, in der 31 Partner aus Forschung und Automobilindustrie organisiert sind.


Assistenzsysteme

x - BU Parkplatz

Der Parkplatz wird Teil des Internets der Dinge

Automobilhersteller und Zulieferer wollen die Parkplatzsuche, aber auch das Einparken erleichtern. Neue Sensoren, Vernetzung und Big-Data-Analysen stellen dafür Schlüsseltechnologien dar. Erste Forschungsprojekte zeigen, was geht.


Autonomes Fahren

x - IAA Bosch BU

„Die deutsche Automobilindustrie erweitert ihre fahrzeuglastige Perspektive“

Noch vor Jahren hätte sich die Automobilindustrie über Googlesautonomes Auto gewundert, erklärt Gerhard Steiger, Vorstandsvorsitzender von Bosch Chassis Systems Control der Robert Bosch GmbH. Doch die Kalifornier hätten einen wichtigen Impuls für das assistierte Fahren gegeben. „Ich empfinde die neuen Player als bereicherndes Element, die für etwas frischen Wind in der Industrie sorgen.“


IAA 2015

BU Autonom

Frankfurt im autonomen Rausch

In den Vorstandsetagen der großen Automobilkonzerne hat man sich zur diesjährigen IAA selbstbewusst einem Thema verschrieben: dem autonomen Fahren. Die Technik könnte auf Autobahnen funktionieren, doch noch längst nicht in einer italienischen Kleinstadt.


Auto- und Sicherheitsexperte Michael Müller

x-Interview Müller BU

„Man macht oft, was machbar ist, ohne an die Folgen zu denken“

Das Fahrzeug ist längst ein mobiler Computer, das zeigt auch die diesjährige Internationale Automobil-Ausstellung (17. 9. bis 27. 9). Doch in Sachen IT-Security ist es noch nicht auf der Höhe der Zeit, findet Automobil- und Sicherheitsexperte Michael Müller. So gebe es bislang kein System, das Hackerangriffe erkennen und verhindern könnte. Und es mangele an etablierten Update-Mechanismen, um gefundene Sicherheitslücken zu schließen.


Informationstechnik

x-Datenschleuder (2)

Automobile Datenschleuder

Zum zweiten Mal in Folge haben die VDI nachrichten große Automobilhersteller befragt, wie sie mit den Daten im und aus dem Auto umgehen: Die Hersteller haben höchst unterschiedliche Lösungen gefunden, mal mehr, mal weniger datenschutzfreundlich.


IAA 2015

ZF ebnet Weg für cloudbasiertes Fahren

Im „Smart Urban Vehicle“ des Automobilzulieferers ZF wird ein radnaher, elektrischer Achsantrieb mit Umfeldsensorik und Telemetriedaten gekoppelt. Das Ziel: Teilautonome, cloudbasierte Fahrzeugführung für E-Mobile von morgen.