Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
Suche

Samstag, 16. Februar 2019

Themen A-Z: 

Engineering

Hannover Messe

Digitale Fabrik schließt die CAD-Datenkette

Jetzt stehen auch für die Frühphase der Konstruktion erste Softwarewerkzeuge für Auslegung und Dimensionierung bereit: Sie werden eingebunden in den schnellen Informationsfluss Richtung Produktionsplanung und -steuerung, wie die diesjährige Leitmesse "Digitale Fabrik" in Hannover zeigte.


Produktentwicklung

Mobil-Engineering per „App“ ist keine Zukunftsmusik mehr

Zum Thema Engineering-Apps auf mobilen Endgeräten war auf der HM 2010 nur erst von zwei Anwendungen zu berichten. Das hat sich geändert: Auch der Ingenieur wird mobil. Dabei tun sich gleichzeitig immer mehr Anwendungsbereiche auf, in denen es Sinn macht, mithilfe solcher Geräte fachspezifische Software zu nutzen. Highlights einiger Anbieter können auf der Leitmesse Digital Factory begutachtet werden.


Konstruktion

Leichtbau steigert Ressourceneffizienz

Energie- und materialsparende Prozesse sind ein Vorteil im weltweiten Wettbewerb. Besonders leichte Werkstoffe und neue Fertigungstechniken liefern dem Konstrukteur dabei immer mehr Schlüssel zur Steigerung der Ressourceneffizienz, vor allem von bewegten Werkzeugmaschinenteilen.


Arbeitsmarkt

Elektro- und Informationstechnik nähern sich an

Die Elektroindustrie beschäftigt sich mit den Themen der Zukunft: Ressourcen, Klima, Urbanisierung und alternde Gesellschaft. Ingenieure der Elektrotechnik suchen technologische Antworten auf die Fragen der Zeit. Und bringen dabei zunehmend Informationstechnik mit ins Spiel. Die Bereiche verschmelzen zusehends, was tieferes Wissen voraussetzt, zudem breitere Einsatzmöglichkeiten für Ingenieure bietet.


Automobil

Daimler-Chef: „Nächste S-Klasse wird ein 3-l-Auto“

"Autos werden elektrischer und asiatischer." So kennzeichnete Daimler-Chef Dieter Zetsche auf dem internationalen CAR-Symposium den Trend der Branche. Das Monopol des Verbrennungsmotors neige sich dem Ende zu, ein Prozess der die kommenden 15 Jahre in Anspruch nehmen werde.


Innovationsgipfel

Globaler Megatrend zur Nachhaltigkeit sorgt für Innovationen

Nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Verfahren sind gefragter denn je. Ohne sie geht nichts mehr im globalen Wettbewerb. So das Resümee auf dem Innovationsgipfel am Dienstag in München.


Maschinenbau

XXL-Maschinen zerspanen immer größere Werkstücke

Windenergieanlagen oder schwere Schiffsmotoren verlangen Werkzeugmaschinen einiges ab. Die Industrie reagiert auf die Anforderungen: Inzwischen gibt es dafür Bohr- und Fräswerke für Werkstücke bis 8 m Höhe und bis zu 30 m Länge sowie Werkstückgewichte von 300 t.


Mittelstand

Weltmarktführer aus der Provinz

Zahlreiche mittelständische Unternehmen in Deutschland, die sich auf technische Spitzenprodukte in Nischen spezialisiert haben, sind Weltmarktführer. Bernd Venohr, Wissenschaftler und Berater, hat ihre Erfolgsfaktoren unter die Lupe genommen und sieht gute Chancen, dass sie auch in Zukunft erfolgreich sein werden.


Hochschule

Zwischen Technologie, Wirtschaft und Kultur

Ursprünglich waren Studiengänge in Wirtschaftsingenieurwesen für den Unternehmernachwuchs konzipiert. Inzwischen ist die Zielgruppe enorm gewachsen, wie der Studiengang "Industrial Engineering - Wirtschaftsingenieurwesen" an der Hochschule Rhein-Waal zeigt. Dirk Untiedt, Professor für Technologie- und Innovationsmanagement, erläutert, wie die Wirtschaftswissenschaften mit dem Maschinenbau zusammenwachsen.


Engineering

Konstruiert wird im Unternehmen, die Simulation läuft in der Cloud

Konstruiert wird im Unternehmen, die Simulation läuft in der Cloud

Anbieter von Engineeringsoftware, die mit Cloud-Computing um Kundeninteresse werben und entsprechend Marktanteile erobern wollen, müssen schlagkräftige Argumente für das Arbeiten in der Cloud bereithalten. Das wissen auch die Experten bei Autodesk, Anbieter von Konstruktions- und Simulationssoftware für Maschinenbauer, Architekten und Fabrikplaner in München.