Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden
Suche

Freitag, 22. März 2019

Themen A-Z: 

Kohle

Hannover Messe

w - KWKG fuel switch BU

Stolpersteine in Serie

Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gilt als ein Schlüssel für die Energiewende. Bei der Fernwärme soll der Umstieg von Kohle auf Gas und Erneuerbare helfen.


Energiewirtschaft

w - E-World BU

Die Arbeitsgrundlage

Auf der Messe E-World in Essen feiert sich der Wirtschaftszweig als digitale Zukunftsbranche. Zu Beginn aber dreht sich alles um die Kohle.


Klimaschutz

w - Schilda BU

Ökologische Mogelpackung

Leipzig will raus aus der Kohleverstromung. Dumm nur, dass die avisierte Lösung mehr Treibhausgase produzieren dürfte als bisher.


Informationstechnik

w - Talpasolutions BU Bergbau

Algorithmen für den Bergbau

Das Essener Start-up Talpasolutions will mit speziellen Softwarelösungen die Automatisierung im Bergbau vorantreiben.


Energiewirtschaft

w - ESG und MVV BU

Zentraler Baustein Windkraft

Die Mannheimer MVV Energie AG setzt weiter auf die Energiewende. Die Zahlen geben dem Versorger bislang recht.


Erneuerbare Energien

w - Biokohle BU

Mit Produktionsabfall zum Biomethan

Aus den Gärresten des Biogasprozesses lässt sich Aktivkohle gewinnen. Das lässt sich auch als Filter nutzen, um das Biogas weiter aufzubereiten.


Energiewirtschaft

w - ETS BU

Braunkohle im Wasserbett

Die Reform des Emissionshandels wird sich nicht mehr auf die bisherige Sicherheitsbereitschaft für Braunkohlekraftwerke auswirken. Weitere Stilllegungen sehen die Betreiber skeptisch.


Rohstoffe

S23 BU schwarze löcher

Schwarze Gruben

Am Beispiel der kolumbianischen Steinkohlelieferungen zeigt sich, was passiert, wenn der Weltmarktpreis über den Rohstoffeinkauf entscheidet.


Fokus Neokolonialismus

S1 BU

Auf Kosten der Armen

Damit Industrieländer Zugang zu günstigen Rohstoffen haben, müssen Menschen in anderen Staaten auf das Nötigste verzichten.


Energiepolitik

w - Hambach BU

Si vis pacem …

Braucht es wirklich die Rodung des Forstes in Hambach zum jetzigen Zeitpunkt? Bergmännisch allein ist die Frage kaum zu beantworten.