Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Mittwoch, 24. Januar 2018

Themen A-Z: 

Kohle

Biomasse

Holz heizt ein im Kohlekraftwerk

Holz verfeuern in Kohlekraftwerken? Um das sogenannte Co-Firing entbrennen derzeit heiße Diskussionen: Die einen sehen in Holz einen bezahlbaren, kohlendioxidneutralen Ersatz für den fossilen Energieträger Kohle, die anderen wollen die Verbrennung nur als letzte Stufe der Holznutzung.


Ausstellung

Impressionen aus dem alten, verrauchten Ruhrgebiet

Das Ruhrmuseum in der ehemaligen Kohlenwäsche der Zeche Zollverein in Essen zeigt Heinrich Hausers Schwarz-Weiß-Fotografien des Ruhrgebietes. Die Präsentation beschreibt eine untergegangene Welt. Die Unschärfe vieler Fotos sowie ihre flüchtige Skizzenhaftigkeit sind nicht zuletzt dem Ort des Entstehens geschuldet: Sie sind teilweise aus einem fahrenden Auto gemacht worden.


Energiewirtschaft

„Neue Kohlekraftwerke in Deutschland kaum denkbar“

Über 65 % des europäischen Kraftwerksparks sind älter als 20 Jahre und damit in der zweiten Lebenshälfte. Unklare politische Rahmenbedingungen lassen die Betreiber jedoch vor notwendigen Investitionen zurückschrecken. Dabei muss die Branche heute ihre Technologien in Deutschland in der Praxis weiterentwickeln, um die nötigen Erfahrungen sammeln zu können.


Energiewirtschaft

Kohlekraftwerksbau in Deutschland vor dem Aus

Stromerzeuger und Anlagenbauer sehen schwarz für den Bau neuer Kraftwerke in Deutschland. Trotz Energiekonzept fehle es an verlässlichen Rahmenbedingungen, um Investitionen zu rechtfertigen.


Energiewirtschaft

Kohlenutzung steigt weltweit an

Seinen Jahresbericht 2010 legte der Verein der Kohlenimporteure am 23. Juni in Düsseldorf vor. Trotz Wirtschaftskrise hat die Weltkohlengewinnungsmenge im Jahr 2009 mit 6,1 Mrd. t einen neuen Höchstwert erreicht. Auch der weltweite Kohlenhandel ist weiter gewachsen. Um den steigenden Einsatz von Kohle in der Stromerzeugung umweltfreundlich zu gestalten, werden effizientere Kraftwerke entwickelt.


Umwelt

Zu viel Quecksilber auf Reisen

Quecksilber belastet Mensch und Umwelt weltweit. Die Vereinten Nationen wollen jetzt vor dem giftigen Metall schützen. Deutsche Kohlekraftwerke müssen sich eventuell auf schärfere Grenzwerte einstellen.


Umweltschutz

Längere Laufzeit für alte Kohlekraftwerke

Der Umweltausschuss der EU will Abweichungen vom Stand der Technik erschweren, dafür aber alte Kohlekraftwerke 2,5 Jahre länger am Netz lassen. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) begrüßt den Kompromiss, der EU-Verband Business Europe kritisiert zu scharfe Vorgaben.


Technikgeschichte

Eine zerrissene Branche wächst wieder zusammen

Trotz Klimadebatte sieht der Braunkohleverband gute Chancen für diesen heimischen Energieträger: in der Verstromung oder als Ersatz für Öl oder Gas. Vor 125 Jahren wurde der Branchenverband in Halle an der Saale gegründet.


IVU-Richtlinie

Ende der Schonfristen für Kohlekraft gefordert  

In Brüssel wird wieder einmal über künftige Schadstoffausstöße großer Industrieanlagen diskutiert. Das EU-Parlament hinterfragt Schonfristen für alte Kraftwerke und fordert Grenzwerte für weitere Industriebranchen. VDI nachrichten, Brüssel, 26. 3. 10, ber


Energie

"Die Kohle muss klimafreundlicher werden"  

Die Kohle steht als Energieträger in Deutschland in der Kritik. Johannes Lambertz, Vorstandsvorsitzender der RWE-Kraftwerkssparte RWE Power, erläutert im Interview seine Sicht auf die Zukunft der Kohle. VDI nachrichten, Essen, 23. 3. 10, swe