Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Montag, 22. Januar 2018

Themen A-Z: 

Kunststoffe

Produktion

igus BU

Gleitlager aus dem 3-D-Drucker

Wie viel Potenzial in additiven Fertigungsverfahren steckt, zeigt der Kunststoffteilehersteller Igus. Der Entwickler und Produzent von Energieketten und Gleitlagern aus verschleißfesten Kunststoffen nutzt die Technik nicht nur, um Prototypen herzustellen. Er bietet sie seit Kurzem seinen Kunden auch als Service an. Außerdem vertreiben die Kölner ihre tribologischen Werkstoffe inzwischen auch für 3-D-Drucker.


Werkstoffe

BU Leichtbau

„Wir werden das Textilauto sehen“

Hybridbauteile aus Kohlenstofffasern und Metallen nehmen im automobilen Leichtbau die Schlüsselrolle ein. Noch fehlen aber großserientaugliche Herstellungsverfahren. Der Leichtbauforscher Lothar Kroll spricht im Interview über Fortschritte in der Maschinentechnik und das große Abspecken an der Karosserie.


Produktion

3D-BU-Bild1

Teilerfolge beim 3-D-Druck in  der Serienproduktion

Additive Fertigungstechnik auch in der Serienproduktion zu nutzen – das ist ein Ziel vieler Fertigungsunternehmen. Erste Anwendungen zeigen, was bereits heute realisiert ist und wo Praktiker noch Verbesserungsbedarf beim 3-D-Druck sehen.


Umwelt

Biomüll nicht in Einkaufstüten sammeln

Auch wenn sie aus bioabbaubaren Kunststoffen hergestellt sind – Einkaufstüten gehören nicht in die Biotonne. Aufgrund der Materialstärke zersetzen sie sich nicht vollständig, warnt Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.


Umwelt

Biotonnen (2)

Biokunststoffe für die Tonne

Seit Januar gibt es eine neue Pflicht zur Entsorgung von Biomüll. Diesen sollen die Verbraucher künftig getrennt sammeln. Damit Sammlung und Abtransport hygienisch erfolgen, werden spezielle Mülltüten aus bioabbaubaren Kunststoffen gebraucht. Doch nicht jede Folie ist für diese Aufgabe geeignet.


Bundeswehr

Beim Sturmgewehr gerät das Polyamid ins Visier

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat massive Probleme mit dem Sturmgewehr G36 der Bundeswehr eingeräumt. Die Ursache liegt mutmaßlich in den verwendeten Werkstoffen.


Hochschule

S1 Aufm BU

Bildung in der Turbo-Falle

Es ist nicht lange her, da wollten Unternehmen jüngere Absolventen. Jetzt wird deutlich, dass verkürzte Bildung oft nicht die gewünschten Mitarbeiter hervorbringt. Zudem werden die Betreuungsrelationen insbesondere im Ingenieurstudium schlechter. Das schafft weitere Probleme.


Leichtbau

S1 Aufmacher (2)

 Das große Abspecken

Immer strengere Flottenverbrauchsziele der EU zwingen die Autobauer dazu, Gewicht einzusparen. Für die Materialhersteller ein Milliardengeschäft. Der Wettbewerb der Werkstoffe Stahl, Aluminium, CFK und Magnesium ist entbrannt.


Fertigung

Igus-BU

Kunststoffspezialist Igus geht mit Gleitlagern auf große Tour

Eine Doppelgarage vor 50 Jahren in Köln Mülheim: Dort startete am 15. Oktober 1964 Günter Blase mit einer Spritzgussmaschine die Herstellung von technischen Kunststoffprodukten und damit das Unternehmen Igus.


Chemie

Hightechfrühling Evonik_BU

Kunststoffproduktion komplett umgekrempelt

Jahrzehntelang galt Erdöl als der optimale Grundstoff für viele Chemieprodukte. Doch die Nachhaltigkeitsdebatte ebnete den Weg für eine Rückkehr zu biobasierten Rohstoffen. Mit dem verblüf-fenden Ergebnis, dass sich plötzlich sogar die Prozesstechnik noch deutlich verbessern lässt. Eine Erfahrung, die Peter Nagler, Chief Innovation Officer bei Evonik, in direkten Erfolg für sein Unternehmen ummünzen will.