Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Dienstag, 23. Januar 2018

Themen A-Z: 

Medien

Energie

x -bu Großspeicher

Großspeicher gewinnen für die Netzstabilisierung an Bedeutung

An verschiedenen Orten der Bundesrepublik wird an Konzepten für große Energiespeicher gearbeitet. Einerseits zur Zwischenspeicherung erneuerbarer Energien, andererseits zur temporären Entlastung des Stromnetzes und für Regelleistung.


Energie

BU hasler Kopf

„Wir schaffen die Stromwende – dezentral, mit Bürgerbeteiligung“

Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender des fränkischen Energiekonzerns N-Ergie Aktiengesellschaft, stellt den Ausbau der Hochspannungs-Gleichstromtrassen infrage und fordert eine erneute Überprüfung der Pläne. „Jetzt investieren viele Menschen in Speicher, gleichzeitig soll im großen Stil in die Infrastruktur investiert werden.“ Seiner Meinung nach gibt es in zehn Jahren jede Menge Leitungen und Speicher. „Das wäre aus volkswirtschaftlicher Sicht nicht sinnvoll.“


Informationstechnologie

z - SAP - Harald - BU

SAP: Hana und die Altlasten

Der Trend geht eindeutig zu neuen In-Memory-Systemen, bei denen die Daten entweder komplett oder zumindest überwiegend in schnellen Halbleiterspeichern gehalten und verarbeitet werden. Deutschlands Softwareunternehmen Nummer 1, die Walldorfer SAP, hat gleich zwei Probleme: Die Anwender steigen nicht in ausreichender Zahl auf SAPs In-Memory-Technologie Hana um, und das neue Credo „Run Simple“ zwingt Berater und Installationsprovider, die an der Implementierung von SAP bisher gut verdienten, sich neue Geschäftsmodelle zu suchen.


Energiespeicherung

w-wasserstoff BU 2

Wasserstoff hilft der Energiewende

Die Gewinnung und Speicherung von Wasserstoff könnten eine der Schlüsseltechnologien für die Energiewende werden. Dies gilt sowohl für den Strom, die Wärme als auch den Mobilitätssektor. Eine Projektstudie zeigt Hürden für die Anwendungen auf, denn die Basistechnologien sind längst vorhanden.


Informationstechnik

Software hält die Rechnerhardware zusammen

Günstige Standardhardware wird durch Software zu nahezu unbegrenzt wachstumsfähigen Infrastrukturen zusammengeschweißt – so könnte in Zukunft Hardware in Rechenzentren aussehen. „Hyperkonvergenz“ lautet das Schlagwort für diesen Ansatz.


Halbleiterspeicher

Bildartikel zu IMG_1680.jpg

Datenspeicher erobern die dritte Dimension

Die Speicherdichte von Festplatten steigt nicht mehr so rasant wie in den vergangenen Jahrzehnten. Der Physiker Stuart Parkin entwickelt daher eine komplett neue Technik: Beim Racetrack-Speicher sollen die Bits auf winzigen Nanodrähten sitzen.


Informationstechnologie

Cloud: Daten wichtiger als Programme

Im Cloud-Computing wird vor allem die gemischte Nutzung als Hybrid Cloud für die nächsten Jahre die dominierende IT-Infrastruktur sein. Doch Aufbau und Nutzung einer solchen Hybrid Cloud haben noch viele Schwachstellen. Eine davon ist die mangelnde Kontrolle über die eigenen Datenbestände.


Energie

w - Energy Storage BU

Speichermarkt gibt sich startklar

Stromspeichersysteme könnten einen erheblichen Beitrag leisten, um Ökostrom in den Markt zu integrieren. Technologisch seien Lösungen da, hieß es Anfang der Woche auf dem Kongress Energy Storage in Düsseldorf. Doch das Marktdesign verhindere eine Refinanzierung der Anlagen.


Datenspeicherung

IBM setzt auf Software bei der Datenspeicherung

Mit dem Angebot neuer Anwendungen über die Cloud wächst auch die Nachfrage nach Speicherung von Daten in der Cloud. Dies erfordert nach einer Analyse von IBM einen neuen Ansatz für die Verwaltung von Daten mit einer Softwareschicht oberhalb der vorhandenen Speicherhardware.


Mobile World Congress

Bildartikel zu IMG_3507.JPG

Wettlauf der Technologien für nichtflüchtige Halbleiterspeicher

Tragbare vernetzte Elektronik, wie sie bis gestern auf der weltgrößten Mobilfunkmesse in Barcelona zu sehen war, braucht energieeffiziente, nichtflüchtige Speicher. Dafür stehen einige neue Techno- logien in den Startlöchern