Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Dienstag, 23. Januar 2018

Themen A-Z: 

RFID

Qualität

„Produktgedächtnis“ führt Tagebuch

Hightech-Trend auf der Hannover Messe – künftig könnten eingebettete Systeme wie Mikrosensoren und Prozessoren den gesamten Produktlebenszyklus protokollieren und auch eine wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, Transportschäden an empfindlichen Gütern von vornherein zu vermeiden.


Kommunikation

Motorbauteile kommunizieren jetzt per RFID  

Hohe Temperaturen und raue Industrieumgebung schränkten den Einsatz von RFID (Radio Frequency Identification) bei metallischen Bauteilen bislang stark ein. Inzwischen aber gibt es Lösungen, die Tags sogar unter Extrembedingungen, etwa im Motorraum, einzusetzen. Auch für die Lagerhaltung stehen neue, vielversprechende Systeme bereit - wie die Hannover Messe 2010 vom 19. bis zum 23. April zeigen wird. VDI nachrichten, Düsseldorf, 26. 3. 10, kip


Mobilität

Kurze Autos für Kurzentschlossene  

Das Daimler Projekt Car2go beschreitet in Ulm neue Wege des Car-Sharings. Nach einmaliger Registrierung können Kunden jederzeit einen von 200 im Stadtgebiet verteilten Smarts nehmen und nach Belieben wieder abstellen. RFID-Technik sorgt für minutengenaue Abrechnung. 17 000 Ulmer haben bereits den kleinen Zugangschip auf ihrem Führerschein. Aufgrund der enormen Resonanz plant Daimler die Fortsetzung des Experiments. VDI nachrichten, Düsseldorf, 12. 3. 2010, sta


Transport

Funketiketten steigern Effizienz in globaler Containerlogistik  

Durch automatische Identifikationstechnologien werden intermodale Transportketten transparenter und effizienter. Deshalb sorgt die EU in Entwicklungsprojekten dafür, dass die moderne Funktechnologie auch im weltweiten Containerhandling Einzug hält. Der Schlüssel dafür steckt in der Radiofrequenzidentifikation (RFID). Das zeigte der erste vom Informationssystem "Sicis" komplett überwachte Containertransport von China nach Rotterdam. VDI nachrichten, Düsseldorf, 5. 3. 10, Si


Produktion

Lückenloser Datenfunk hilft den Qualitätsmanagern in der Produktion  

Sind wichtige Bauteile zur rechten Zeit an der richtigen Maschine? Wurden an einem Produkt bestimmte Montage-schritte in der vorgeschriebenen Reihenfolge durchgeführt? Lassen sich diese Fragen nicht unverzüglich und zweifelsfrei beantworten, kann es schnell teuer werden fürs Unternehmen. Abhilfe versprechen Funksysteme, die bereits vorhandene WLAN-Strukturen nutzen - ohne dass spezielle Geräte oder Installationen nötig werden. VDI nachrichten, Düsseldorf, 12. 2. 10, kip


RFID

RFID-Label

Deutsche Tüftler bringen Vielfalt in die RFID-Techniken

Der Hype um die RFID-Technik (Radio Frequency Identifikation) ist vorüber. Die Branche beschäftigt sich längst mit realen Anwendungen. Von Labels für metallische Materialien bis hin zu intelligenten Smart Cards – vieles ist möglich. Auf der Euro ID in Frankfurt (5. bis 7. 11.) präsentierten deutsche Hidden Champions ihre neuen Ideen.


Transpondertechnik

Identifikation per Funk löst Logistikaufgaben

Funktechnologien auf Basis von Radiofrequenz-Identifikation (RFID) finden in der Industrie zunehmend Anwender. Dabei werden die Grenzen immer wieder neu ausgelotet, wie Produktentwickler und Anwender im Vorfeld der Messe SPS/IPC/Drives vom 22. bis 24. November in Nürnberg deutlich machen.


RFID

RFID-Innovationen halten Industrie auf Trab

Auch bei boomender Wirtschaft müssen Prozesse optimiert werden. Systeme zur automatischen Identifikation von Bauteilen und Produkten helfen dabei, Warenflüsse zu verbessern, Arbeitsabläufe zu kontrollieren, Ursprungsinformationen zu geben und mehr. Auch wenn RFID mittlerweile in vielen Firmen und Branchen angesagt ist, so zeigten Aussteller doch auf der Fachmesse Euro ID 2011 letzte Woche in Berlin neue Techniken und Lösungen mit Radio Frequency Identification.


Elektronik

Branche für gedruckte Elektronik steht am Scheideweg

Wenn es einen ersten großen Markterfolg der organischen und gedruckten Elektronik gibt, dann sind es die E-Reader wie Amazons Kindle mit dem E-Ink-Display. Zugleich sind sie ein differenzierter Ausblick auf eine – immer noch – zukünftige Technologie. Die Branche lebt zurzeit verstärkt davon, dass große Unternehmen strategisch in die gedruckte Elektronik investieren.


RFID

Automobilindustrie wagt gemeinsame RFID-Wege

Die Automobilindustrie verwendet RFID-Systeme vor allem in geschlossenen Kreisläufen. Jetzt will ein Konsortium im vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekt RAN (RFID-based Automotive Network) einen Datenpool für den unternehmensübergreifenden Austausch von Identifikationsdaten schaffen. Das soll die Zusammenarbeit innerhalb der komplexen Produktions- und Lieferkette erleichtern.