Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Mittwoch, 24. Januar 2018

Themen A-Z: 

Richtlinien

Umwelt

Keine Anreize für bessere Umwelttechnik

Der Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Richtlinie über Industrieemissionen (IE- RL) ist bei einer Anhörung im Bundestag vergangene Woche auf ein positives Echo gestoßen. Uwe Lahl, Sachverständiger der Grünen im Bundestag und bis 2009 Abteilungsleiter im Bundesumweltministerium, aber kritisiert, dass so manche Verschärfung der Grenzwerte lediglich als Scheinverbesserung daherkomme.


Umwelt

Industrie warnt vor Verschärfungen

Die Umweltfachleute des Bundestages diskutierten in Berlin über neue EU-Vorgaben für Unternehmen und Kraftwerke. Die deutsche Industrie sieht hohe Kosten auf sich zukommen, wenn Deutschland über die EU-Vorgaben hinausgeht.


Telekommunikation

Staaten suchen nach Regelwerk für den Datenverkehr

Im Dezember soll der entscheidende internationale Telekommunika-tionsvertrag ITR neu verhandelt werden. Schon im Vorfeld gibt es jede Menge Diskussionsbedarf, bei dem die Frage der Netzneutralität erneut gestellt wird.


Geldanlage

Neue Finanzmarkt-Richtlinie stärkt Honorarberatung

Nur durch Transparenz in der Anlageberatung lässt sich Vertrauen zurückgewinnen. Die Neujustierung der EU-Richtlinie MiFiD sorgt für steigendes Interesse an der Honorarberatung. Doch flächendeckend wird sie sich erst durchsetzen, wenn Kunden diese Leistung aktiv nachfragen und das Berufsbild des Honorarberaters gesetzlich geregelt ist. Noch herrschen Provisionsberatungen vor.


Mittelstand

Kaum Entlastung durch Micro-Richtlinie

Das Bundesjustizministerium konkretisiert in einem aktuellen Gesetzentwurf, wie es die im Frühjahr vom EU-Parlament beschlossene Micro-Richtlinie zur Bilanzierungspflicht von Kleinbetrieben umzusetzen gedenkt. Das "Kleinstkapitalgesellschaften-Bilanzänderungsgesetz" wird weniger Entlastung für kleine GmbH bringen, als sein monströser Name vermuten lässt.


Windkraft

Fehlende Standards für Konverterplattformen verzögern Bau von Offshore-Windparks

Eine Umrichterplattform eines Offshore-Windparks ist ein komplexes technisches Gebilde. Umso unverständlicher, dass es für den Bau bisher abschließend keine Richtlinien gibt, die eigens auf die Konverterplattformen zugeschnitten sind. Dies behindert sowohl die Generalunternehmer, die diese Plattformen bauen sollen, wie auch die Zertifizierer.


Energiesteuern

EU-Kommission will Dieselflotte stärker besteuern

Die EU-Kommission will europaweit eine Veränderung der Energiebesteuerung durchsetzen. Mit ihrem Vorschlag einer Energiesteuer-Richtlinie soll die Besteuerung von Kraft- und Heizstoffen künftig auf deren Energiegehalt und Kohlendioxidemissionen bezogen werden. Dann würde Diesel in Deutschland ab 2020 deutlich teurer als Superbenzin.


Datenschutz

Bundesinnenminister sorgt für Verwirrung in Sachen Vorratsdatenspeicherung

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich präsentiert in Sachen Vorratsdatenspeicherung einen Kompromiss, der bei genauerer Betrachtung keiner ist. Eine auch für das Justizministerium akzeptable Lösung ist derzeit nur von EU-Seite zu erwarten.


Risikomanagement

Gute Firmenkultur braucht Risikomanagement

Nach einer Studie des Fraunhofer Instituts für Produktionstechnologie (IPT) und der Ingenieurberatungsgesellschaft P3 setzen deutsche Unternehmen ihr Risikomanagement trotz hoher Wertschätzung in den Betrieben nicht konsequent um. Häufig fehle es an Kommunikation. Damit verfehle es seinen eigentlichen Zweck, sagen die Forscher.


E-Mobilität

Elektroautos saugen Ladestrom induktiv aus dem Parkplatz

Autohersteller, Zulieferer und Forschungsinstitute treiben die Entwicklung induktiver Ladesysteme für E-Autos voran. Die Normung läuft. Doch gemeinsame Standards sind nur für den stationären Teil der Systeme in Sicht. Beim Gegenpart in den Fahrzeugen sucht jeder Hersteller eigene Wettbewerbsvorteile. Interoperabilität und hohe Wirkungsgrade drohen dabei auf der Strecke zu bleiben.