Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Donnerstag, 18. Januar 2018

Themen A-Z: 

Speichermedien

Energiespeicher

w - Batteriemodulherstellung BU

Im Modul steckt deutsche Technik

Bei der Großserienfertigung von Lithium-Ionen-Zellen für stationär und mobil genutzte Hochvoltbatterien dominieren Hersteller aus Asien und den USA. Doch diese setzen verstärkt auf das Know-how deutscher Maschinen- und Anlagenbauer, vor allem was die Montage von Modulen und Batteriepacks angeht.


Energiespeicherung

w - Power-to-Gas BU

Power-to-Gas könnte Netzausbau dämpfen

Mit Strom lässt sich per Elektrolyse Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff trennen. Der Wasserstoff kann in einem zweiten Schritt zu Methan weiterverarbeitet werden. Power-to-Gas heißt die Technologie. Sie könnte helfen, eine Reihe von Problemen zu lösen, die mit der Energiewende verbunden sind. Experten sehen die Marktreife noch nicht gekommen.


Photovoltaik

w - Luc Grare BU

„Der Optimismus wird in den deutschen Markt zurückkehren“

In Deutschland wurden 2014 Solarstromanlagen mit 1,9 GW Leistung installiert, in Europa 7 GW – weltweit waren es 40 GW. Luc Graré, Marketing- und Vertriebschef des größten europäischen Solarherstellers REC, erläutert im Gespräch mit VDI nachrichten, wie der alte Kontinent wieder in die Erfolgsspur zurückkehrt. Als Schlüssel für die Erholung sieht er fallende Preise bei der Batterietechnologie.


Stromspeicherung

Batteriegroßspeicher für Regelenergiemärkte

Auf dem Gelände der RWTH Aachen hat Mitte August der Bau eines in dieser Form bisher einmaligen Hybrid-Batteriegroßspeichers mit 5 MW Leistung begonnen. Mitte kommenden Jahres soll der Speicher, der in einem Bürogebäude über zwei Etagen mit insgesamt rund 20 000 Batteriezellen entsteht, fertiggestellt sein.


Energie

Aufmacher Intersolar

Deutsche Solarindustrie fasst langsam wieder Tritt

Und sie bewegt sich doch – mit ihrer Weltleitmesse Intersolar stellte die Solarindustrie ihre Anpassungsfähigkeit wieder unter Beweis. Während die Geschäfte im Inland schwierig bleiben, setzt die Branche auf internationale Geschäfte und Systemtechnik.


Solartechnik

x - BU Intersolar

Stromspeicher für alle

Auf der Messe Intersolar Europe in München (10. bis 12. Juni) haben die Hersteller eine neue Generation von Stromspeichern präsentiert. Sie sind smarter, bunter und vor allem preiswerter. Und sie machen Photovoltaik wieder attraktiv – für die Industrie und nicht zuletzt auch für Verbraucher.


Energie

x -bu Großspeicher

Großspeicher gewinnen für die Netzstabilisierung an Bedeutung

An verschiedenen Orten der Bundesrepublik wird an Konzepten für große Energiespeicher gearbeitet. Einerseits zur Zwischenspeicherung erneuerbarer Energien, andererseits zur temporären Entlastung des Stromnetzes und für Regelleistung.


Energie

BU hasler Kopf

„Wir schaffen die Stromwende – dezentral, mit Bürgerbeteiligung“

Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender des fränkischen Energiekonzerns N-Ergie Aktiengesellschaft, stellt den Ausbau der Hochspannungs-Gleichstromtrassen infrage und fordert eine erneute Überprüfung der Pläne. „Jetzt investieren viele Menschen in Speicher, gleichzeitig soll im großen Stil in die Infrastruktur investiert werden.“ Seiner Meinung nach gibt es in zehn Jahren jede Menge Leitungen und Speicher. „Das wäre aus volkswirtschaftlicher Sicht nicht sinnvoll.“


Informationstechnologie

z - SAP - Harald - BU

SAP: Hana und die Altlasten

Der Trend geht eindeutig zu neuen In-Memory-Systemen, bei denen die Daten entweder komplett oder zumindest überwiegend in schnellen Halbleiterspeichern gehalten und verarbeitet werden. Deutschlands Softwareunternehmen Nummer 1, die Walldorfer SAP, hat gleich zwei Probleme: Die Anwender steigen nicht in ausreichender Zahl auf SAPs In-Memory-Technologie Hana um, und das neue Credo „Run Simple“ zwingt Berater und Installationsprovider, die an der Implementierung von SAP bisher gut verdienten, sich neue Geschäftsmodelle zu suchen.


Energiespeicherung

w-wasserstoff BU 2

Wasserstoff hilft der Energiewende

Die Gewinnung und Speicherung von Wasserstoff könnten eine der Schlüsseltechnologien für die Energiewende werden. Dies gilt sowohl für den Strom, die Wärme als auch den Mobilitätssektor. Eine Projektstudie zeigt Hürden für die Anwendungen auf, denn die Basistechnologien sind längst vorhanden.