Passwort vergessen?  |  Anmelden
 |  Passwort vergessen?  |  Anmelden

Sonntag, 21. Januar 2018

Themen A-Z: 

Verkehr

Transport

Auf dem Weg zum intelligenten Güterverkehr

Schneller als erwartet erholt sich der weltweite Güterverkehr von den Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise. In den kommenden Jahren wird er noch deutlich zunehmen – darüber waren sich die Experten auf der 63. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover einig. Zugleich wird auch Deutschlands Bedeutung als Transitland für Transporte wachsen – ganz besonders auf der West-Ost-Achse von den "ARA-Häfen" Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen in die Wachstumsmärkte Osteuropas.


Auto

Nutzfahrzeugen droht ab 2012 die Aussperrung aus Umweltzonen

Weil sich in den 40 Umweltzonen Deutschlands der erhoffte Rückgang der Feinstaubkonzentrationen nicht einstellen will, greifen jetzt Kommunen zu drastischen Maßnahmen: Berlin und Hannover haben bereits seit Jahresbeginn ihre Umweltzonen für Fahrzeuge mit EU2 und EU3 – roter bzw. gelber Plakette – dicht gemacht. Bremen, Frankfurt, Köln, Münster und Stuttgart haben alle Autos mit roter Plakette ausgesperrt, Augsburg und München folgen im Oktober.


IAA Nutzfahrzeuge

Autobranche fährt bei Nutzfahrzeugen auf der Kriechspur aus der Krise

Umsatzeinbrüche um 50 % bis 80 % stürzten die Nutzfahrzeugindustrie 2009 in die tiefste Krise seit Jahrzehnten. Zwar laufen inzwischen wieder mehr Aufträge ein und die Produktion steigt, doch das Niveau von vor der Krise ist laut Branchenverband VDA noch außer Sichtweite. Derweil überlegen die Hersteller, wie sich der Markt verändert und wie sie sich auf künftige Absatzschwankungen vorbereiten können.


Automobil

Notbremssysteme senken Kollisionsgefahr

Trotz stark gestiegener Fahr- und Transportleistungen ist die Zahl von schweren Unfällen mit Nutzfahrzeugen deutlich rückläufig. Die weitere Erhöhung der Sicherheit bleibt im Fokus, vor allem durch aktive Sicherheitssysteme, die bei- spielsweise Auffahrunfälle von Lkw verhindern können.


Logistik

Hafenausbau in Rotterdam treibt hohe Containerwellen bis in die Schweiz

Mit dem Ausbau des Containerumschlags im neuen Hafengebiet "2. Maasvlakte" von Rotterdam wird sich die Umschlagskapazität des größten europäischen Seehafens in den nächsten 20 Jahren mehr als verdoppeln. Diese Expansion setzt vor allem entlang der Rheinschiene auch eine nachhaltige Infrastrukturentwicklung für den Containertransport über die Schweiz bis nach Italien voraus.


Brückenbau

Das zulässige Gesamtgewicht für Lkw hat sich in 50 Jahren fast verdoppelt

Der sprunghaft wachsende Verkehr mit immer schwereren Lkw auf Autobahnen setzt älteren Brücken zu. Gero Marzahn, Abteilungsleiter für den Bereich des Konstruktiven Ingenieurbaus beim Landesbetrieb Straßenbau NRW und Lehrbeauftragter der Ruhr-Universität stellt fest: Deutsche Autobahnen sind mit einer Nutzungsänderung konfrontiert. Ergo müssen die Tragkapazitäten der Bauwerke angepasst werden.