Mint Nachwuchsbarometer 29. Apr 2022 Von Wolfgang Schmitz

„Die Mint-Bildung muss sich schnell vom Virus erholen“

Die Corona-Pandemie hat der Bildung in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik stark zugesetzt, das zeigt das aktuelle „Mint Nachwuchsbarometer“. Die Schülerinnen und Schüler haben stärker gelitten als Studierende. Aber warum?

Die Möglichkeiten digitaler Bildung werden in deutschen Schulen nur unzureichen genutzt. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Foto: panthermedia.net / alebloshka

Im Fach Mathematik haben Schülerinnen und Schüler in Deutschland und in anderen europäischen Ländern in der Pandemie Lernrückstände in Höhe von zehn bis 13 Lernwochen bis zum Ende der Grundschule aufgebaut. An Hamburger Schulen hat der Anteil der leistungsstarken Grundschülerinnen und -schüler um knapp 10 % abgenommen, während der Anteil der Leistungsschwachen um gut 10 % anstieg. Das ist eines der Ergebnisse aus einer für das „Mint Nachwuchsbarometer“ ausgewerteten Studie im Auftrag von Acatech und Joachim Herz Stiftung.

Der Trendreport zeigt außerdem, dass Lehrerinnen und Lehrer während der Lockdown-Phasen die Möglichkeiten des Remote-Unterrichts nicht voll ausgeschöpft haben: angeleitete, eigenständige Projektarbeit, eine Methode, die gerade im Homeschooling sinnvoll angewendet werden kann, wurde von nur 16 % der Mint-Lehrkräfte eingesetzt. Die große Mehrheit übertrug dagegen ihren Präsenzunterricht 1:1 ins Digitale, etwa indem Aufgaben heruntergeladen wurden, aber nicht die weiterführenden Möglichkeiten des Digitalen für Projektarbeiten genutzt wurden.

Artikel weiterlesen?

Erhalten Sie Zugang zu allen kostenpflichtigen VDI nachrichten Plus-Beiträgen (Vn+)

Monatsabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
7,99 EUR/Monat
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Jahresabo VDI nachrichten Plus
mit wöchentlichem News-Alert
Das Abo ist monatlich kündbar.
92 EUR/Jahr
1 Monat kostenlos testen

Jetzt abonnieren

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

RHEINMETALL AG

Verstärkung für unsere technischen Projekte im Bereich Engineering und IT (m/w/d)

deutschlandweit
Stadt Viernheim

Stadt- und Bauleitplanung (m/w/d)

Viernheim
Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Professor*in für Werkstoffwissenschaften

Brugg-Windisch
Frankfurt University of Applied Sciences

Professur (W2) Werkzeugmaschinen

Frankfurt am Main
Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten

Professur (m/w/d) Werkstofftechnik und Metallkunde

Kempten
Hochschule der Bayerischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH

Professur (W2) für Aerodynamik, Fluidmechanik, Thermodynamik und Wärmeübertragung

München
OOWV Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband

Ingenieur (w/m/d) Leitungswesen Abwasser

Brake (Unterweser)
Carl Zeiss AG

Projekt- und Prozessmanagement in der Halbleiterfertigungstechnik (m/w/d)

Keine Angabe
Hochschule Ravensburg-Weingarten

Professur (W2) elektrische Antriebstechnik

Weingarten
Bayernwerk

Mitarbeiter (m/w/d)

Keine Angabe
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Bildung