Aus den Topetagen 29. Nov 2019 Von dpa/Claudia Burger

Personalien der Woche

Neues aus der Welt der Führungskräfte bei VDA, Siemens Healthineers und der Adesso AG.


Foto: panthermedia.net/ kopitin

VDA

Die frühere CDU-Politikerin Hildegard Müller soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) neue Chefin des Autoverbands VDA werden. Die wichtigsten Vertreter der Autobranche hätten sich nach monatelanger Suche einmütig für die ehemalige Staatsministerin im Bundeskanzleramt ausgesprochen, es müssten aber noch Details geklärt werden, hieß es laut dpa aus Industriekreisen weiter. Die Branche wolle in der gegenwärtigen gesellschaftlichen Diskussion auch ein Zeichen setzen. Dabei war den Entscheidern aus den Autokonzernen demnach auch wichtig, dass eine Frau den Posten bekommt, diese nicht allzu alt ist und sich zudem im Verbandswesen auskennt. Die 52-Jährige war bis Oktober Netzchefin des Energiekonzerns Innogy, zuvor war sie Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Der Posten des Spitzenlobbyisten der Autoindustrie muss neu besetzt werden, nachdem der frühere Ford-Manager Bernhard Mattes im September überraschend seinen Rückzug zum Jahresende 2019 angekündigt hatte. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) ist einer der einflussreichsten Lobbyverbände in Deutschland, die Autobranche mit mehr als 800 000 direkt Beschäftigten eine Schlüsselindustrie.

Siemens Healthineers

Siemens-Finanzvorstand Ralf Thomas wird neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Siemens Healthineers AG. Das gab das Unternehmen am Mittwoch in Erlangen bekannt. Thomas löst damit Michael Sen an der Spitze des Aufsichtsrates des Medizingeräteherstellers ab. Sen ist derzeit Chef der Siemens Operating Company Gas and Power, die als Siemens Energy AG im September 2020 an die Börse gehen soll. Die ehemalige Siemens-Medizintechniksparte Siemens Healthineers war den Weg an die Börse bereits vor zwei Jahren gegangen. Die Siemens AG ist jedoch mit 85 % der Aktien Mehrheitseigner.

Adesso AG

Der Aufsichtsrat der Adesso AG hat Stefan Riedel zum 1. Januar 2020 in den Vorstand des Unternehmens berufen, der damit zukünftig aus fünf Mitgliedern besteht. Riedel kommt von IBM Deutschland, wo er zuletzt als Vice President Insurance Europe das Versicherungssegment des Konzerns europaweit verantwortete. Riedel (52) übernimmt als Vorstand die Verantwortung für die Kernbranche Versicherung, die der Vorstandsvorsitzende Michael Kenfenheuer (61), bislang zuständig für die beiden Adesso-Kernsegmente „Banking“ und „Insurance“, an Riedel übergibt. Darüber hinaus wird Riedel für die Tochtergesellschaft Adesso Insurance Solutions GmbH verantwortlich sein. Adesso ist ein IT-Dienstleister im deutschsprachigen Raum. Das Unternehmen wurde 1997 in Dortmund gegründet und beschäftigt aktuell etwa 4000 Mitarbeiter.

Tags: Arbeitsmarkt, Karriere, Management

Stellenangebote

APOprojekt GmbH

TGA Spezialist (m/w/d) für die Pre-Sales Phase

Berlin, Düsseldorf
Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg (BTU)

Universitätsprofessur (W3) Dekarbonisierte Industrieprozesse

Cottbus, Zittau
Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft University of Applied Sciences

Professur (W2) für das Fachgebiet "Informationstechnik und Mikrocomputertechnik"

Karlsruhe
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

W2-Professur für Bauproduktionsplanung und Prozessoptimierung (m/w/d)

München
Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) "Softwareentwicklung und Embedded Systems"

Ulm
Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) "Gesundheitsinformatik"

Ulm
Technische Hochschule Ulm

Professur (W2) "Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik"

Ulm
Vermögen und Bau Baden-Württemberg

Diplom-Ingenieure (FH/DH) / Bachelor (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Versorgungstechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung

Baden-Württemberg
Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg

Professur (W2) Digitale Produktentwicklung im Maschinenbau

Regensburg
Panasonic Industrial Devices Europe GmbH

Functional Safety Engineer (m/w/d) mit Fokus Software im Embedded-System

Lüneburg,Hannover,Hamburg
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen der Redaktion

Top 10 aus der Kategorie Karriere