Arbeit/Gesundheit 09. Jun 2022 Von Barbara Willms

Wenn die Nähe zum Unternehmen ein Problem wird

Ein gesundes Maß an Identifikation mit dem Unternehmen nutzt beiden, Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Wann aber ist es des Guten zu viel?

Krank am Arbeitsplatz. Ein klassischer Fehler, wenn die Verbundenheit zum Arbeitgeber zu weit führt.
Foto: panthermedia.net/Andriy Popov

Engagement schön und gut. Wer aber bereits beim Wachwerden an die Firma denkt, lieber mit Kolleginnen und Kollegen zusammen ist als mit Familie und Freunden und sich für nichts außerhalb der Abteilung interessiert, dürfte genauso wenig glücklich sein wie jemand, dessen Lieblingswort „Feierabend“ ist, weil er sich allein am Arbeitsplatz fühlt und für ein Unternehmen arbeitet, das ihn nicht interessiert. Die Lösung für ein gelingendes Berufsleben liegt zwischen diesen Extremen. Doch wo genau?

VDI nachrichten Plus abonnieren

Erhalten Sie Zugang zu allen exklusiven VDI nachrichten-Beiträgen mit VDI nachrichten Plus!

  • Mit wöchentlichem News-Alert
  • Das Abo ist monatlich kündbar
  • Monat kostenlos testen
7,99 € monatlich 92 € jährlich

Oder Sie werden VDI-Mitglied und lesen im Rahmen der Mitgliedschaft Vn+

Jetzt Mitglied werden

Themen im Artikel

Ein Beitrag von:

Stellenangebote

EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur im Teilprojekt "Innerparkverkabelung (IAG)" für Offshore Windparks (w/m/d)

Hamburg
EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Ingenieur der Elektrotechnik für Offshore-Wind (w/m/d)

Hamburg
Hochschule Biberach Biberach University of Applied Sciences

W 2-Professur Projektsteuerung und Projektmanagement Bau

Biberach
FH Aachen

Professur "Mechatronik mit Schwerpunkt Systems Engineering"

Aachen
Landtag Nordrhein-Westfalen

Stellvertretende Referatsleitung in Verbindung mit der Leitung des Sachbereichs "Technische Gebäudeausrüstung (TGA)" (m/w/d)

Düsseldorf
Technische Hochschule Deggendorf

Professur (d/m/w) für das Lehrgebiet "Digitales Baumanagement"

Pfarrkirchen
Hochschule Kempten

Professur (m/w/d) Geoinformatik

Kempten
Technische Universität Darmstadt

Gastprofessuren für Talente aus der Industrie

Darmstadt
Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

W2-Professur für Mechatronische Konstruktionen

Saarbrücken
Hochschule für angewandte Wissenschaften München

Professur für Technische Informatik - Schwerpunkt Hardware (W2)

München
Zur Jobbörse

Das könnte Sie auch interessieren

Empfehlungen des Verlags

Top 5 aus der Kategorie Work-Life-Balance